Warcraft 3 - Reforged: Strategiespielklassiker wird an World of Warcraft angepasst

von Luis Kümmeler (Mittwoch, 07.11.2018 - 09:31 Uhr)

Vor wenigen Tagen hat Blizzard offiziell Warcraft 3 - Reforged angekündigt – ein Remake des Strategiespielklassikers Warcraft 3 - Reign of Chaos, das über 16 Jahre nach seiner Veröffentlichung in neuem Grafikglanz zurückkehren soll. Der Kern des Spiels soll dabei vollständig erhalten bleiben. Doch das bedeutet offenbar nicht, dass sich der Entwickler nicht einige kreative Freiheiten herausnimmt, wie etwa ein Trailer zeigt.

Jetzt ansehen: der Trailer zum Warcraft-Kapitel „Die Auswahl“ in Warcraft 3 - Reforged

Wer mit Warcraft 3 vertraut ist, wird das hier dargestellte Kapitel „The Culling“ (zu deutsch: „Die Auswahl“) noch bestens in Erinnerung haben, markiert es doch einen entscheidenden Punkt in der Geschichte des berühmten Warcraft-Bösewichts Arthas. Wer jedoch ganz genau hinschaut, wird feststellen, dass das Massaker diesmal in etwas anderer Umgebung stattfinden wird.

Noch immer handelt es sich um Stratholme, doch Blizzard hat die wichtige Menschenstadt für Warcraft 3 - Reforged optisch an die Variante aus dem MMORPG World of Warcraft angepasst, das 2004 die Herzen der Warcraft-Fans eroberte und Stratholme in Form zweier Instanzen zurückbrachte. Selbst gewisse Bosse, die Spieler des Addons World of Warcraft - Wrath of the Lich King im Rahmen einer Zeitreise bekämpften, sollen mitunter im Warcraft 3-Remake auftauchen. Und dabei soll es nicht bleiben:

„Ebenfalls wollen wir Charakteren mehr Fleisch geben, von denen wir damals noch nicht wussten, dass sie einmal so wichtig werden würden“, so der Blizzard-Mitarbeiter Nicholas Louie im Interview mit Kotaku. „Charaktere wie Sylvanas [Windläufer] und Jaina [Prachtmeer] waren in Warcraft 3 noch nicht diese großen Schlüsselfiguren. Uns ist wichtig, dass wir sie in puncto Wichtigkeit an ihre Präsenz in WoW anpassen. Ihre Charakterisierungszeit, ihre großen Charaktermomente.“

Wie genau das ablaufen soll, ist noch unklar. Gewisse Änderungen in der Inszenierung und Dialogen von Warcraft 3 sind aber wohl zu erwarten. Und dabei geht das Team von Blizzard offenbar eine durchaus schwierige Gratwanderung ein.

„Wir wollen stets das Originalmaterial würdigen“, so Louie weiter. „Das ist von größter Wichtigkeit. Wir schauen also insbesondere auf große Story-Momente. Spielt er an einem wichtigen Schauplatz von WoW? Ist es ein Schauplatz oder ein Event, das WoW-Spieler wiedererkennen werden? Dreht er sich um Charaktere, die entscheidend für die Geschichte sind?“

Wie viele Änderungen Blizzard konkret im Zuge der Entwicklung von Warcraft 3 - Reforged vornehmen wird, bleibt abzuwarten. Das Spiel soll voraussichtlich im Jahr 2019 erscheinen.

Was haltet ihr von dem Plan, Kernschauplätze und -charaktere an ihre Darstellung in World of Warcraft anzupassen? Teilt eure Meinung mit uns in den Kommentaren!

News gehört zu diesen Spielen
Fans feiern traurigen Rekord, Spieler setzt noch einen drauf

Red Dead Online: Spieler feierten einen Rekordhalter, doch das rief den wahren Champion auf den Pla (...) mehr

Weitere News