Telltale Games: Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

von Sören Wetterau (15. November 2018)

Nachdem im September überraschend bekannt geworden ist, dass Telltale Games einen Großteil seiner Belegschaft entlassen musste, steht das Adventure-Studio nun kurz vor dem endgültigen Ruin. Laut einem Bericht der englischsprachigen Webseite GameDaily arbeitet das Unternehmen an einer Liquidation. In Folge dessen wurden mittlerweile zahlreiche Spiele aus dem Verkauf genommen.

The Walking Dead - The Final Season wird von Telltale Games nicht mehr selbst beendet:

Hilfe bei dem Abtretungsverfahren erhält Telltale Games von Sherwood Partners. Dieses Unternehmen habe sich umgehend an sämtliche Firmen und Personen gewandt, die möglicherweise noch Zahlungsansprüche gegenüber Telltale Games geltend machen möchten. Bis zum 9. April 2019 haben die entsprechenden Unternehmen Zeit, sich zu melden.

Um die Zahlungen leisten zu können, so heißt es in dem Bericht, veräußert Telltale Games zahlreiche Vermögenswerte. Dazu zählen vor allem Lizenzen und Copyrights, aber auch physische Gegenstände. Ersteres zieht bereits Folgen nach sich.

Auf Steam sind mit Zurück in die Zukunft - Das Spiel, Tales of Monkey Island und den "The Walking Dead"-Spielen mehrere Telltale-Spiele nicht mehr erwerbbar. Andere Produktionen wie Batman - A Telltale Game Series, Minecraft - Story Mode oder Tales from the Borderlands sind hingegen noch käuflich erhältlich. Zum jetzigen Zeitpunkt ist aber unsicher, wie lange das noch der Fall sein wird.

Keine Sorge: Solltet ihr die genannten Spiele bereits auf Steam besitzen, könnt ihr sie auch in Zukunft weiterhin herunterladen. Lediglich ein Neukauf wird bis auf weiteres nicht mehr möglich sein.

Tags: Steam   Singleplayer  

Jimmy Kimmels fiese Challenge für Eltern

Fortnite: Jimmy Kimmels fiese Challenge für Eltern

Das amerikanische "Late Night Show"-Schwergewicht Jimmy Kimmel hat durch einen kürzlich gebrachten Gag wohl k (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link