RDR2: Fans starten Petition zum Katzenstreicheln

von Stephanie Schulze (19. November 2018)

Die beeindruckende Welt von Red Dead Redemption 2 bietet ihren Spielern zahlreiche Details. Jedoch glauben Fans, dass Rockstar ein wichtiges Detail vergessen hat und eröffneten jüngst eine Petition auf change.org, welche fordert, dass ihr Katzen streicheln dürft.

Red Dead Redemption 2: Hier findet ihr eins der besten Pferde (Weißer Araber)

Die Petition wurde von Mark Kenway ins Leben gerufen. Dieser fand es ungerechnet, dass die RDR2-Macher es euch erlauben, Hunde zu streicheln, mit Katzen jedoch nicht interagiert werden kann. Auf die Idee zur Petition kam Kenway nach eigenen Aussagen, als ihm in der Stadt Saint-Denis eine Katze über den Weg lief. Beim Versuch, mit diesem „süßen, kleinen Ding“ zu interagieren, stellte er fest, dass er es nicht konnte. Daraufhin startete er die Petition, die sich direkt an Rockstar Games richtet.

Im Petitionstext schlägt er aber - vermutlich augenzwinkernd - auch härschere Töne an:

Wir können Hunde streicheln, aber keine Katzen? Was verdammt soll dieser Tier-Rassismus? Wir müssen in der Lage sein, Katzen zu streicheln, sonst höre ich verdammt nochmal auf, jeden Hund zu streicheln, den ich sehe. Ich meine es ernst, lasst es ruhig drauf ankommen!

Zum aktuellen Zeitpunkt haben über 500 Menschen unterschrieben.

Eine spaßige Petition also. Oder ist euch das Anliegen ernst? Glaubt ihr, dass Rockstar diese Möglichkeit in einem künftigen Update hinzufügen wird und werdet ihr die Petition unterschreiben? Schreibt es uns in die Kommentare!

Tags: Fun  

News gehört zu diesen Spielen

Red Dead Redemption 2
Die spektakulären Zahlen des Jahres 2018

Twitch: Die spektakulären Zahlen des Jahres 2018

Auch 2018 war für den Streaming-Dienst Twitch ein erfolgreiches Jahr und dies wurde mit einer Sonderepisode (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link