Fallout 76: Schon jetzt für 30 Euro erhältlich

von Stephanie Schulze (23. November 2018)

Fallout 76 wurde zwar erst vor einer Woche veröffentlicht, doch es befindet sich jetzt schon im Sale. In verschiedenen Stores ist das Spiel derzeit drastisch reduziert.

Fallout 76: Live-Action-Trailer zur Mehrspieler-Apokalypse

Dass ein Spiel eines großen Publishers schon wenige Tage nach Start reduziert wird, ist sehr ungewöhnlich. Für diejenigen von euch, die sich Fallout 76 noch kaufen wollten, ist das aber ein Grund zur Freude.

Auf Amazon ist das Spiel im Zuge des Black Fridays gerade für alle Plattformen von 60 Euro auf 30 Euro reduziert. Auch andere Märkte, wie Media Markt und Saturn, bieten Fallout 76 um mehr als 30 Prozent reduziert an.

Die frühe Reduzierung lässt vermuten, dass die Verkaufszahlen vom Spiel den Erwartungen von Bethesda nicht gerecht werden. Auf Metacritic erhält das Spiel sowohl seitens Presse, als auch von Usern eher negative Kritiken. Ein sehr ungehaltener Spieler hat kürzlich sogar in einer GameStop-Filiale randaliert, da er das Spiel nicht wieder zurückgeben konnte.

Andere Spieler, die nicht zufrieden waren, hatten da mehr Erfolg. Nämlich die, welche die digitale PC-Version über den Bethesda-Launcher bezogen haben. So berichten Käufer im Resetera-Forum davon, dass sie das Spiel zurückgeben können, mit der Begründung, nicht zufrieden zu sein. Der User Fernando schreibt beispielsweise: „Ich konnte mir Fallout 76 zurückerstatten lassen, und das nach über 24 Stunden Spielzeit.“

Wie es um die Zukunft von Fallout 76 steht, ist ungewiss. Bethesda versprach, dass das Spiel "für immer" spielbar sei und sich weiter um auftauchende Probleme zu kümmern. Erst kürzlich wurde ein großes Update veröffentlicht. Werdet ihr Fallout 76 eine Chance geben und das Spiel kaufen?

Tags: Online-Zwang   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 76
Jimmy Kimmels fiese Challenge für Eltern

Fortnite: Jimmy Kimmels fiese Challenge für Eltern

Das amerikanische "Late Night Show"-Schwergewicht Jimmy Kimmel hat durch einen kürzlich gebrachten Gag wohl k (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link