Agent: Spionage-Spiel von Rockstar Games wird fallengelassen

von Marvin Fuhrmann (25. November 2018)

Ihr habt in den letzten Jahren bestimmt schon das eine oder andere Mal den Namen Agent gehört. Das Projekt soll schon seit langer Zeit bei Rockstar Games in Entwicklung sein. Genauer gesagt seit 2007 als der Titel offiziell für die PS3 angekündigt wurde. Nach elf Jahren steht nun aber fest: Agent wird in dieser Form nie erscheinen.

Red Dead Redemption 2 lässt seine Muskeln spielen:

Denn Take-Two Interactive, zu denen Rockstar Games gehört, haben die Markenrechte für Agent nicht mehr verlängert. Im Grunde ist der Name jetzt wieder für jeden anderen Entwickler freigegeben und kann benutzt werden. Warum die Entscheidung erst nach elf Jahren gefallen ist? Das dürften nur die Verantwortlichen selbst wissen. Es ist auf jeden Fall schon eine ganze Weile her, dass Agent ein Lebenzeichen von sich gegeben hat.

Man hätte also schon wissen können, dass das Spionage-Spiel mit offener Spielwelt nicht mehr von den Toten auferstehen wird. Möglicherweise gibt es dennoch Hoffnung für die Fans, die seither das Projekt auf Schritt und Tritt verfolgen. Denn möglicherweise könnten Take-Two und Rockstar Games die bereits geschmiedeten Pläne unter einem neuen Namen mit mehr Hardware-Power mit den aktuellen oder kommenden Konsolengenerationen umsetzen. Doch bis dahin wird - wenn es denn so wäre - noch eine Menge Zeit vergehen.

Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 30 spielen

Neuerscheinungen: Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 30 spielen

Im langsam zu Ende gehenden Juli wird noch einmal geklotzt statt gekleckert: In (...) mehr

Weitere News

* Werbung