Fortnite: Ninja fällt auf Fake-Drake rein

von Tom Lubowski (26. November 2018)

Eigentlich wollte der Twitch-Streamer Ninja zusammen mit dem Musiker Drake für einen guten Zweck vor laufender Kamera die ein oder andere Partie Fortnite zocken. Unglücklicherweise stellte sich Ninjas Streamingpartner schnell als jemand anderes heraus.

Fortnitemares bringt schaurig-schöne Neuheiten

Im Rahmen der TV-Show von Ellen DeGeneres haben Ninja und Drake nun zusammen gestreamt - zumindest lag die Vermutung zunächst nahe. Tatsächlich entpuppte sich der mutmaßliche Drake als Hacker. Ninja kam diesem auf die Schliche, nachdem der Hacker keine Reaktionen auf Nachrichten zeigte und obendrein dessen Ping absurd hoch war - ein Zeichen dafür, dass sich der Spieler möglicherweise auf einem ganz anderen Kontinent befinden könnte.

Die anfänglichen Zweifel Ninjas wurden schnell bestätigt: Mit seiner Wortwahl hielt sich der angebliche Drake nicht zurück und sorgte für eine Flutwelle an rassistischen Beschimpfungen im Chat. Umgehend meldete Ninja den Hacker bei Epic Games und beendete den Stream mit diesem. Da Epic Games für sein rigoroses Durchgreifen bei Cheatern und Hackern bekannt ist, dürfte der richtige Drake wohl bald seinen Account zurückbekommen - und der"Fake"-Drake mit einer saftigen Strafe rechnen.

Habt ihr von diesem Vorfall bereits mitbekommen? Habt ihr selbst vielleicht schon einmal negative Erfahrungen mit Hackern und Cheatern in Fortnite gemacht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Livestream  

News gehört zu diesen Spielen

Fortnite
Nintendo Switch für 199 Euro

Amazon-Kracher: Nintendo Switch für 199 Euro

Heute ist der dritte Advent, und bevor ihr in Weihnachtsknabbereien versinkt, solltet ihr einen Abstecher zu de (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link