Battlefield 5: EA stellt Haterkommentare an die Wand

von Tom Lubowski (04. Dezember 2018)

Quelle: reddit.comQuelle: reddit.com

Offenbar hat EA nun auf die Kritik der Fans gegenüber der historischen Ungereimtheiten in Battlefield 5 reagiert - doch statt die Empörung der Community zu mildern, streut EA nun auch noch Salz in die offene Wunde und verspottet die Kritiker.

Der Singleplayer von Battlefield 5 will die unerzählten Kriegsgeschichten darstellen:

Der ausschlaggebende Punkt der Auseinandersetzung zwischen EA/DICE und der Community war die Entscheidung des Entwicklers, als "Marketingfigur" eine Frau zu nehmen. Laut den Fans sei dies keine historisch korrekte Darstellung eines "Zweiten Weltkriegs"-Szenarios, dies berichtete das Online-Portal wccftech.com. Als immer mehr Spieler diese Auffassung teilten, meldete sich der ehemalige EA-Chef Patrick Söderlund zu Wort.

Dieser erklärte, die Kampagne von Battlefield 5 handle "über das Unsichtbare, das Ungezählte, das Ungespielte [...]", so auch die gemischt aufgenommene Geschichte. "Die allgemeine Wahrnehmung ist, dass es im Zweiten Weltkrieg keine Frauen gab. Es gab eine Menge Frauen, die sowohl im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben als auch am Krieg teilgenommen haben.", rechtfertigte Söderlund die umstrittene Soldatin. Außerdem warf der ehemalige EA-Chef den Kritikern vor, ein "plausibles Szenario" nicht verstehen zu können und ungebildet zu sein.

Auf reddit ist nun ein Bild aufgetaucht, das offenbar eine EA-Veranstaltung zeigt. Auf dieser hat der Publisher eine Zusammenfassung einiger kritischer Stimmen unter dem Hashtag "#EVERYONESBATTLEFIELD" auf eine Leinwand projiziert. Dazu gehörten Kommentare wie "Was zum Teufel haben sich die Entwickler dabei gedacht?" und "Feminazis ruinieren alles".

Allem Anschein nach versucht EA die Kritik an Battlefield 5 als Marketingstrategie zu nutzen. Neben der historischen Genauigkeit wolle man sich vor allem auf eine stetige Weiterentwicklung des Spiels konzentrieren, so der "DICE"-GM Oskar Gabrielson. Ob sich so die wütenden Fans besänftigen lassen oder noch wütender werden, bleibt abzuwarten.

Wie steht ihr zu der Geschichte? Ist das der richtige Weg oder sollte sich EA auf andere Weise mit den Kritikern auseinandersetzen? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Tags: Singleplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 5
Verbrecher nutzen V-Bucks für Geldwäsche

Fortnite: Verbrecher nutzen V-Bucks für Geldwäsche

Der "Battle Royale"-Hit Fortnite erfreut sich anscheinend nicht nur bei seinen Spielern aller größt (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link