Kingdom Hearts 3: Darum hat die Entwicklung so lange gedauert

von Tom Lubowski (03. Januar 2019)

Fast 14 Jahre ist es her, dass mit Kingdom Hearts 2 der letzte Hauptteil der "Kingdom Hearts"-Hauptreihe erschien. Nun steht offiziell Kingdom Hearts 3 in den Startlöchern und soll in den kommenden Wochen erscheinen. Warum die Entwicklung des neuesten Teils so lange gedauert hat, erklärt nun der Entwickler im Interview.

Hier bekommt ihr erste Einblicke in das neue "Kingdom Hearts"-Abenteuer:

Im Gespräch mit Newsweek äußerte sich der Co-Director Tai Yasue dazu, warum Kingdom Hearts 3 seit seiner offiziellen Ankündigung auf der E3 2013 so lange auf sich warten lässt. Vor der Entwicklung habe man nämlich zunächst die Engine des Spiels dem aktuellen technischen Stand anpassen müssen, so Yasue. Im Anschluss habe sich das Team mit der neuen Engine vertraut machen müssen, um mit ihr adäquat arbeiten zu können.

"Unsere aktuelle Engine ist großartig dazu geeignet, aufwändige Triple-A-Spiele zu produzieren. Aber Veränderungen in Hinblick auf Technik und Arbeitsabläufe brauchen eine gewisse Zeit, damit sich das Team daran orientieren kann", so Yasue.

Zudem äußerte der Co-Director ein paar entschuldigende Worte für alle Fans, die sehnsüchtig auf Kingdom Hearts 3 warten: "Es tut mir wirklich leid, dass alle so lange gewartet haben! Es hat eine Weile gedauert, aber wir wollten wirklich sicherstellen, dass das Spiel alle Erwartungen erfüllt. Ich hoffe mehr als bei jedem anderen Spiel, an dem ich in den vergangenen 20 Jahren gebastelt habe, dass ihr es genießen könnt!"

Kingdom Hearts 3 erscheint übrigens voraussichtlich am 29. Januar 2019 für die PS4 und Xbox One.

Was ist mit euch? Wartet ihr schon lange auf Kingdom Hearts 3? Oder interessiert euch die Reihe überhaupt nicht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Tags: Singleplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Kingdom Hearts 3

Kingdom Hearts-Serie



Kingdom Hearts-Serie anzeigen

Vier weitere Naruto-Charaktere enthüllt

Jump Force: Vier weitere Naruto-Charaktere enthüllt

Das Anime-Ensemble in Jump Force wird um die nächsten vier Kämpfer ergänzt. In einer Pressemittei (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link