PlayStation Plus: Warum die Gratis-Spiele ab März besser werden könnten

von Stefan Wirth (08. Januar 2019)

Große Änderungen stehen "Playstation Plus"-Abonnenten bevor, denn ab März diesen Jahres gehen sowohl „PlayStation 3“- wie auch „PlayStation Vita“-Besitzer leer aus, was die monatlichen Gratis-Spiele angeht. "PlayStation 4"-Spieler könnten davon jedoch besonders profitieren.

PS Plus: Steep und Portal Knights konnten im Vorfeld nicht überzeugen:

Sony möchte sich, was das "PS Plus"-Abo angeht, auf die PS4 konzentrieren. Das könnte dafür sorgen, dass ihr in Zukunft von besseren Gratis-Spielen profitiert könnt. Ein Blick nach Asien unterstützt diese Vermutung.

Dort bekommen schon jetzt nur noch "PS4"-Besitzer Gratis-Spiele. Während "PS Plus"-Abonnenten sowohl in Europa als auch in Asien die Snowboard-Simulation Steep bekommen, kriegen Spieler dort den Ubisoft-Shooter The Division statt Portal Knights.

Darüber, welches Spiel das bessere ist, lässt sich streiten, jedoch lässt sich nicht leugnen, dass The Division der namhaftere Titel ist. Es gibt also Grund zur Hoffnung, dass auch ihr ab März größere Spiele bekommt.

Was denkt ihr? Ist ab März mit mehr AAA-Spielen im "PS Plus"-Programm zu rechnen oder haltet ihr das für ein Hirngespinst? Die asiatischen und europäischen Gratis-Spiele haben sich schon sehr häufig voneinander unterschieden und außerdem heißt größer ja nicht unbedingt besser. Teilt uns eure Vermutungen zu der Zukunft von PS Plus doch in den Kommentaren mit.

Tags: Gratis  

News gehört zu diesen Spielen

The Division
Community reagiert in Extremen auf den Trailer

"The Witcher"-Serie: Community reagiert in Extremen auf den Trailer

Am Samstag war es soweit: Netflix präsentierte den ersten Trailer zur kommenden "The Witcher"-Serie u (...) mehr

Weitere News

* Werbung