FIFA 19: Karriere-Bug soll bald behoben werden

von Marvin Fuhrmann (12. Januar 2019)

Wer aktuell in FIFA 19 den Karrieremodus zockt, hat es nicht besonders leicht. Denn ein ärgerlicher Bug plagt den "Singleplayer" der Fußballsimulation. Alle Profis können wöchentlich Trainings absolvieren, um ihre Fertigkeiten zu steigern. So macht ihr nach einer ganzen Saison aus Anfängern echte Künstler am Ball. Doch genau dieses Feature sorgt seit Anfang Dezember 2018 dafür, dass sich Spieler die Haare raufen.

FIFA 2019: Das Team of the Year 2019 steht an!

Denn die Trainings bringen keine Boni mehr für die Spieler. Die Level-Aufstiege werden zwar angezeigt, aber im Endeffekt nicht übernommen. Die Profis bleiben also immer auf demselben Level oder werden durch die Trainings sogar schlechter. Eben dann, wenn ihr euch Boni von einem Training versprecht, diese aber nicht erhaltet und damit andere Bereiche des Profis vernachlässigt. Doch zum Glück soll damit bald Schluss sein.

Auf Twitter bestätigte dies der Global Community Manager Corey Andress. Er verriet, dass die Entwickler diesen Bug als höchste Priorität ansehen und es schon bald einen Fix geben soll. Einen genauen Zeitrahmen nannte er dabei nicht. Mittlerweile ist der Bug mehr als einen Monat in FIFA 19 vorhanden. Selbst ein zwischenzeitlich veröffentlichtes Update konnte nichts an dem Fehler ändern.

Dann könnt ihr das Spiel ausprobieren

Division 2: Dann könnt ihr das Spiel ausprobieren

Wie Ubisoft kürzlich mitteilte, soll es demnächst eine Private Beta zu The Division 2 geben. An dieser (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link