Fallout 76: Geheimer Entwicklerraum führt zu Schwarzmarkthandel und Bannwelle

von Marvin Fuhrmann (12. Januar 2019)

Geheimnisse in Spielen zu entdecken, mag in den meisten Fällen ein cooler Zeitvertreib sein, für den man von anderen Gamern gefeiert wird. Im Falle von Fallout 76 kommt es aber ein wenig anders. Hier haben Spieler einen geheimen Raum entdeckt, der eigentlich nur Entwicklern vorbehalten bleiben sollte. Darin werden neue Skins, Waffen und Items für Fallout 76 getestet. Quasi ein Raum, um direkt alle kommenden Features auf einer Stelle ausprobieren zu können.

Fallout 76: Live-Action-Trailer zur Mehrspieler-Apokalypse

Einige User haben sich nun durch einen Exploit Zugang zu diesem geheimnisvollen Raum verschafft. Nicht nur, dass sie damit gegen die Regeln von Fallout 76 verstoßen: Einige von ihnen haben es zudem geschafft, Items mit in die Spielwelt zurückzunehmen. Sie verkaufen sie an die Höchstbietenden in Foren und in sozialen Medien. Ein Umstand, dem Bethesda direkt Einhalt gebieten will. Spieler, die künftig auch nur einen Schritt in den Entwicklerraum setzen, werden gebannt.

Deshalb halten wir uns mit Beschreibungen, wie man in den Raum gelangt, sehr vage. Vermutlich wird der Zugang schon bald mit einem Hotfix gesperrt. Möglicherweise müssen die Entwickler von Fallout 76 aber auch soweit gehen und den Raum gänzlich aus dem Spiel entfernen. Am Ende schaden sich die Exploit-User also selbst und der gesamten Community, wenn dieser Testraum künftig nicht mehr existiert und Items länger brauchen, um auf die Server aufgespielt zu werden.

Ubisoft äußert sich zu umstrittenem DLC

Assassin's Creed - Odyssey: Ubisoft äußert sich zu umstrittenem DLC

Kürzlich berichteten wir darüber, dass vielen Fans das Ende der zweiten DLC-Episode von Assassin's Cre (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link