Sicherheitslücke bei Fortnite: Millionen Accounts waren in Gefahr

von Sören Wetterau (Donnerstag, 17.01.2019 - 15:29 Uhr)

Seit 2018 ist eines ganz offensichtlich: Fortnite ist ein sehr beliebtes Spiel. Doch nicht nur Spieler interessieren sich für den "Battle Royale"-Shooter, sondern auch Hacker. Aufgrund einer Sicherheitslücke bei Entwickler Epic Games hätten diese es zwischenzeitlich sogar sehr einfach gehabt, Nutzerdaten auszuspähen und zu missbrauchen.

Fortnite: Übersicht zu den Inhalten vom Battle Pass

Dies geht zumindest aus einem Bericht der israelischen Sicherheitsfirma Check Point hervor, die im vergangenen Jahr, Fortnite auf Sicherheitslücken überprüft haben. Eine Schwachstelle haben die Experten anschließend auf der Webseite von Epic Games selbst gefunden, genauer gesagt beim Login-Prozess.

Epic Games ermöglicht es seinen Spielern, sich mithilfe des Facebook- oder Google-Kontos anzumelden. Eine an sich einfache Lösung, bei der ein spezielles Authentifizierungstoken erstellt wird. Böswillige Hacker hätten dies aber abfangen können, in dem sie die für eine Weiterleitung anfällige Login-Webseite accounts.epicgames.com manipuliert hätten.

Um schlussendlich an die Nutzerdaten zu gelangen, hätte laut der Firma Check Point lediglich ein Klick auf einen harmlos wirkenden Phishing-Link gereicht. Nicht einmal die Eingabe der Accountdaten wäre notwendig gewesen. Anschließend wären die Hacker dazu in der Lage gewesen, mithilfe von hinterlegten Kreditkarten-Informationen Mikrotransaktionen zu tätigen oder den Ingame-Chat abzuhören.

Zum Glück kann für diese Sicherheitslücke direkt eine Entwarnung gegeben haben: Check Point hat die Schwachstelle Epic Games bereits in der Vergangenheit mitgeteilt, woraufhin diese den Zugang geschlossen haben. Ob jedoch möglicherweise Accountdaten mithilfe dieser Methode bereits abgefangen worden sind, ist unklar.

Sicherheitshalber solltet ihr im Zweifelsfall euer Passwort ändern und auf die angebotene Zwei-Faktor-Authenfizierung wechseln. Damit könntet ihr euren Account vorerst am besten schützen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

News gehört zu diesen Spielen
bekommt wohl beliebten Pokémon-Zuwachs

Oldschool Pikachu auf der Switch? Gerüchten zufolge soll ein altes Pokémon-Spiel als Remake komme (...) mehr

Weitere News