Black Ops 4: Activision verkauft Smiley-Fadenkreuz für 2 Euro

von René Wiesenthal (Mittwoch, 23.01.2019 - 12:42 Uhr)

Activision setzt die Politik umstrittener "In Game"-Verkäufe in Call of Duty – Black Ops 4 fort. Nachdem bereits der Verkauf eines roten Punktes Diskussionsstoff lieferte, konnten Spieler kürzlich ein spezielles Fadenkreuz auf dem spielinternen Schwarzmarkt erwerben – für 2 Euro.

Im Video seht ihr, welche Inhalte mit dem Pass einhergehen:

Die Mikrotransaktionspraktiken in Call of Duty – Black Ops 4 sind schon länger umstritten. Bei Kritikern, die die Preise für kosmetische Artikel im Multiplayer-Shooter überzogen finden, schlägt ein aktuelles Angebot auf dem sogenannten Schwarzmarkt im Spiel in dieselbe Kerbe, wie bereits der rote Punkt. Es handelt sich dabei um ein Fadenkreuz in Form eines Smileys, also eines stilisierten lachenden Gesichts.

Im "In Game"-Shop konnte das Item, wie unter anderem Eurogamer berichtet, bis vor kurzem für umgerechnet etwa 2 Euro erworben werden. Auf der Produktseite sah das Ganze dann so aus:

Quelle: Eurogamer.Quelle: Eurogamer.

Wie die Beschreibung verrät, handelt es sich um ein Fadenkreuz für Reflexvisiere eurer Waffen. Sobald der Gegenstand erworben wurde und im Spiel zum Einsatz kam, machte sich allerdings bemerkbar, dass er deutlich anders aussieht:

Quelle: Eurogamer.Quelle: Eurogamer.

Auf Reddit ärgern sich User, die das Fadenkreuz erworben haben, darüber, dass es im Spiel grün erscheint anstatt rosa, wie auf der Produktseite. Aktuell ist das Item eigenen Recherchen nach nicht mehr im Schwarzmarkt erhältlich.

Würdet ihr 2 Euro für ein Fadenkreuz ausgeben beziehungsweise habt es vielleicht sogar getan? Vermutlich würdet ihr dann auch verärgert darüber sein, dass es nicht einmal so aussieht wie versprochen, oder? Lasst uns eure Gedanken in den Kommentaren wissen!

  1. Startseite
  2. News
  3. Black Ops 4: Activision verkauft Smiley-Fadenkreuz für 2 Euro
News gehört zu diesen Spielen
die euch eure Eltern verboten haben

Monster und Weltherrscher sind nicht die einzigen Gegner, auf die Gamer treffen. In jungen Jahren können sich (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website