Fallout 76

Fallout 76: Alte Fehler durch neuen Patch

von Tom Lubowski (Donnerstag, 31.01.2019 - 09:55 Uhr)

Fallout 76 hatte einen mehr als holprigen Start und wurde besonders in der Anfangsphase von Bugs geplagt, die das Spiel teils erheblich beeinträchtigten. Mit diversen Patches hatte Bethesda versucht, diese Fehler zu korrigieren. Durch ein kürzliches Update sind allerdings einige der alten Probleme wieder aufgetaucht.

Fallout 76: Lösung der theoretischen Prüfung der Feuerteufel

Wie der reddit-User und "Fallout 76"-Spieler gX-kiD erkannt haben will, haben sich offenbar durch ein Update vom 29. Januar 2019 einige der alten Fehler zurück ins Spiel geschlichen. Demnach seien die Spawnraten von Fusionskernen zu niedrig und das "duping" von diversen Gegenständen nun wieder möglich. Darüber hinaus scheint es einen Fehler im Crafting-System zu geben, der verhindert, dass für Reperaturen und zum Basteln Junk verwendet werden könne. Auch haben Haarklammern wieder das Gewicht wie früher - ein Umstand, der viele Spieler geärgert hat.

Laut den Kollegen von gamerant.com meldete sich der Community-Manager von Bethesda bereits zu Wort. Dieser erklärte, Bethesda habe Kenntnis von besagten Spielfehlern, der Entwickler habe bis jetzt allerdings keine offiziellen Ankündigungen bezüglich deren Behebung verlauten lassen. Wie lange es also noch dauert, bis die entsprechenden Bugs wieder der Vergangenheit angehören, ist aktuell noch unbekannt.

Zockt ihr eigentlich Fallout 76? Sind euch die neuen (alten) Fehler bereits negativ aufgefallen? Und welche Aspekte des Spiels sind eurer Meinung nach noch weiter verbesserungswürdig? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Fallout 76: Alte Fehler durch neuen Patch
News gehört zu diesen Spielen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website