Fallout 76: Pay2Win-Item sorgt für Furore bei der Community

von Marvin Fuhrmann (Samstag, 02.02.2019 - 15:15 Uhr)

Die Sorgen der Community von Fallout 76 reißen aktuell nicht ab. Nachdem die Haarklammern des Spiels fälschlicherweise wieder schwerer gemacht wurden, sorgt nun ein Shop-Item für Bauchschmerzen. Denn dieses gibt einen kleinen Vorgeschmack darauf, was Pay2Win mit dem Survival-Spiel anrichten könnte. Und das, obwohl die Entwickler solche Items nie verkaufen wollten.

Fallout 76: Live-Action-Trailer zur Mehrspieler-Apokalypse

Dabei handelt es sich um das Outfit-Bundle "The Unstoppables".Dieses sieht nicht nur schick aus und steckt euch in die Haut eines berühmten Fallout-Charakters, sondern verleiht auch einen Bonus von +15 Lebenspunkte auf eure gesamte Gruppe von Mitspielern. Dieser Bonus ist bis zum 4. Februar 2019 gültig. Auch wenn es hier um nur wenige Lebenspunkte geht, sieht die Community darin einen Vertrauensbruch. Schließlich hatte Bethesda behauptet, dass Items im Shop, die gegen Echtgeld gekauft werden können, immer rein kosmetischer Natur bleiben.

Viele vermuten, dass dies ein Herantasten an größere Pay2Win-Items für die Zukunft von Fallout 76 sein könnte, um die Einnahmen des Spiels zu steigern. In Verbindung mit zeitlichen Begrenzungen könnten die Entwickler genug Anreiz geben, um bei den Items zuzuschlagen, aber die Pay2Win-Vorwürfe noch ein wenig zu relativieren.

Neues "Mysteriöses Pokémon" Zarude enthüllt

Pünktlich zum Pokémon Day wartet The Pokémon Company mit allerlei Überraschungen fü (...) mehr

Weitere News

* Werbung