Activision Blizzard: Entlassungswelle soll hunderte Angestellte betreffen

von Marvin Fuhrmann (10. Februar 2019)

Laut Berichten der Seite Bloomberg soll es in der kommenden Woche zu Entlassungen bei Activision Blizzard kommen. Der Publisher muss nach einem enttäuschenden Quartal einsparen und reduziert deshalb laut anonymen Quellen aus Kreisen des Unternehmens vor allem im Bereich Marketing und Sales. Sollten sich diese Quellen als wahr entpuppen, wird Activision Blizzard wohl am Dienstag bekanntgeben, dass die Entlassungen unaufhaltsam stattfinden werden.

Destiny 2: Forsaken war toll, konnte aber die erwarteten Verkaufszahlen nicht erreichen

Die Entlassungen wären demnach das Resultat der finanziellen Einbußen im letzten Quartal. Insgesamt sollen die Finanzberichte der vergangenen Woche zu einem Aktienverfall von 2,5 Prozent geführt haben. Ein großer Betrag für ein riesiges Unternehmen wie Activision Blizzard. Zuletzt hatte der Publisher das Entwicklerstudio Bungie abgestoßen, um Sparmaßnahmen durchzusetzen. Dadurch sollen mehr als 400 Millionen Dollar im Jahr gespart werden.

Die betroffenen Mitarbeiter sollen sich vor allem auf Seiten von Blizzard befinden, was die eigene Antriebskraft des World of Warcraft-Riesen wieder ein wenig schwächen würde. Die Rollen, die dabei frei werden, sollen dann wohl von Mitarbeitern auf Seiten von Activision übernommen werden.

Lantern Festival Sale mit zahlreichen Angeboten gestartet

GOG: Lantern Festival Sale mit zahlreichen Angeboten gestartet

Auf GOG.com hat passend zum Laternenfest der Lantern Festival Sale begonnen. Was das bedeutet? Dutzende Angebote (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link