Anthem: Keine frei erstellbaren Charaktere im Spiel

von Micky Auer (11. Februar 2019)

Es gibt zahlreiche Spieler, für die beginnt der Spaß am Spiel schon damit, sich lange und ausgiebig mit dem Charakter-Editor zu beschäftigen. Nun, wenn Anthem am 22. Februar für PC, PS4 und Xbox One erscheint, wird das wohl aller Voraussicht nach keine Option sein.

Entwickler Bioware gibt auf die entsprechende Frage auf Twitter nämlich die unmissverständliche Antwort, dass es nur vorgefertigte Köpfe für die Piloten im Spiel geben wird, mit denen ihr euren menschlichen Avatar personalisieren könnt. Das ist in mehrfacher Hinsicht etwas enttäuschend, gab es doch in bisherhigen Bioware-Spielen teils recht solide Charakter-Editoren.

Im Video seht ihr, wie die Customization funktioniert:

Stattdessen - so Mark Darrah, seines Zeichens Executive Producer von Anthem - hat sich Bioware mehr darauf fokussiert, dass ihr die Javelins, also die hochtechnischen Kampfanzüge im Spiel, entsprechend anpassen könnt. Der Pilot, der drinsteckt, spielt da wohl nur die zweite Geige.

So enttäuschend das für viele sein mag, so sei doch gesagt, dass wirklich erstaunlich viele Details in der Ausgestaltung eures persönlichen Javelins möglich sind. Von eigens erstellten Farbschemata bis zu Oberflächentexturen und Glanzgraden der Lackierung - wenn Darrah sagt, dass der Fokus darauf gelegen hat, dann scheint er nicht übertrieben zu haben. Dann wiederum soll diese Detailvielfalt dazu anregen, dass ihr euch zusätzliche kosmetische Details für Echtgeld über Mikrotransaktionen einkauft.

Zugegeben: Bewegt ihr euch im Hub außerhalb des Javelins, erlebt ihr das Geschehen aus der Ego-Perspektive. Somit hättet ihr selbst kaum Gelegenheit, euren eigens erstellten Charakter in Aktion zu sehen. Dennoch hat sich wohl so mancher darauf gefreut, seinen ganz eigenen Helden erstellen zu dürfen, zumal viele Gamer diesen Punkt als wichtigen Bestandteil der Immersion im Spiel betrachten.

Wie der simplifizierte Editor von Bioware letzten Endes aussieht und welche Optionen er bietet, kann aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Wer weiß, vielleicht stellt sich das Ganze als gar nicht mal so übel heraus.

Aber sagt uns doch selbst: Ist das für euch ein Dämpfer, weil ihr euch einen vollwertigen Charakter-Editor erwartet hättet? Oder ist es euch - im Metzger-Jargon ausgedrückt - eher schlicht und ergreifend Wurst? Sagt uns eure Meinung dazu gerne in den Kommentaren!

Tags: Science-Fiction   Multiplayer   Koop-Modus  

Lantern Festival Sale mit zahlreichen Angeboten gestartet

GOG: Lantern Festival Sale mit zahlreichen Angeboten gestartet

Auf GOG.com hat passend zum Laternenfest der Lantern Festival Sale begonnen. Was das bedeutet? Dutzende Angebote (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link