Call of Duty - Black Ops 4: Free for All und Kill Confirmed fliegen raus

von Marvin Fuhrmann (Samstag, 16.02.2019 - 11:15 Uhr)

Activision kämpft bei Call of Duty: Black Ops 4 mit einem Problem, dem viele Entwickler irgendwann entgegenstehen. Spieler, die nach dem anfänglichen Hype das Spiel verlassen und nicht mehr zurückkehren. Die treuen Fans müssen sich dann auf lange Wartezeiten einstellen, da die Server nicht mehr so bevölkert sind. Jetzt gehen Entwickler und Publisher von Call of Duty: Black Ops 4 gegen dieses Problem vor.

Der neue Pass in Black Ops 4:

Die Lösung: Auf dem PC, wo Call of Duty: Black Ops 4 am meisten schwächelt, werden gleich zwei Spielmodi aus dem Multiplayer gestrichen. Free for All und Kill Confirmed wird es zunächst nicht mehr geben. Andere Modi wurden in den verschiedenen Playlists neu verteilt, um die Spielerschaft gleichmäßiger zu verteilen und so schnellere Matches zu garantieren.

Doch gibt es ein Problem, an das Activision wohl noch nicht gedacht hat. Durch den Wegfall von Free for All wird der Erfolg "Nuked Out" im Multiplayer unmöglich. Auf Reddit sind die Spieler deshalb am meisten erbost. Der Erfolg sieht vor, dass ein Spieler in Free for All eine Killstreak von 30 erreicht, ohne irgendwelche Perks oder Abschussserien zu nutzen. Dieser Erfolg war bislang schon sowieso schwer, wird durch den Wegfall aber zunächst unmöglich.

  1. Startseite
  2. News
  3. Call of Duty - Black Ops 4: Free for All und Kill Confirmed fliegen raus
die euch eure Eltern verboten haben

Monster und Weltherrscher sind nicht die einzigen Gegner, auf die Gamer treffen. In jungen Jahren können sich (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website