EA Origin: Schwere Datenlecks im Online-Dienst, Apex-Spieler möglicherweise betroffen

von Tom Lubowski (Dienstag, 19.02.2019 - 14:57 Uhr)

Seitdem Apex Legends vor etwa zwei Wochen in die "Battle Royale"-Landschaft trat, konnte das Spiel einen immensen Zulauf an Spielern verzeichnen. Allerdings wurde nun ein Fehler in EAs Online-Dienst Origin aufgedeckt: Persönliche Informationen von Tausenden Spielern, welche den Dienst nutzen, waren offen einsehbar.

So sieht der Neuzugang im "Battle Royale"-Genre aus:

Bei der Erstellung eines Origin-Accounts werden die Nutzer nach ihrem richtigen Namen gefragt sowie darum gebeten einige weitere persönliche Informationen einzugeben. Es steht den Nutzern dabei frei, etwaige Daten einzutragen oder dies zu unterlassen. Nutzer, die allerdings persönliche Angaben hinterlegen, haben unter dem Reiter "Privatsphäre" die Möglichkeit über ein Kontrollkästchen festzulegen, ob der Klarname im jeweiligen Profil angezeigt werden soll oder nicht.

Wie nun Randi Lee Harper, eine Mitarbeiterin der Online Abuse Prevention Initiative herausgefunden hat, wurden allerdings augenscheinlich die echten Namen von Tausenden Nutzern ohne deren Zustimmung angezeigt. Theoretisch hatte so jeder die Möglichkeit, über den jeweiligen Nutzernamen den echten Namen eines Spielers herauszufinden.

Quelle: Twitter, Randi Lee Harper.Quelle: Twitter, Randi Lee Harper.

Harper teilte diese Erkenntnisse über ihren Twitter-Account. Vor allem bei solchen Accounts sei ein Klarname hinterlegt, welche zwischen 2013 und 2015 erstellt worden sind. Möglicherweise verfügt ihr aber auch über ein Origin-Konto, ohne dies zu wissen, denn offenbar sind durch die Expansionspolitik von EA mehrere Systeme durch Origin "absorbiert" worden, was möglicherweise unbemerkt zu neuen Accounts geführt hat, wie Harper anmerkt.

Auch die mehreren Millionen "Apex Legends"-Spieler müssen um ihre persönlichen Daten bangen: Allein in der ersten Woche konnte das Spiel 25 Millionen Nutzer verzeichnen. Die Wahrscheinlichkeit, dass private Informationen von Teilen der Nutzer betroffen sind, ist also hoch. Hier könnt ihr herausfinden, ob ihr ebenfalls von dem Datenleck betroffen seid.

Was ist mit euch? Seid ihr von dem Datenleck betroffen gewesen? Oder seid ihr passionierte Konsolenzocker und nutzt überhaupt keine Dienste wie Origin, Steam und Co.? Schreibt es uns in die Kommentare!

Tags: Free 2 play  

Auf den Hype folgt die Hacker-Flut

Mit dem überraschenden Erfolg von Fall Guys kommen auch Betrüger, die sich die heiß begehrte (...) mehr

Weitere News