Fromto: Ein Rennspiel der etwas anderen Art

von Tom Lubowski (19. Februar 2019)

Mit Fromto aus von Studio Erikson erwartet euch ein Rennspiel der etwas anderen Art. Teilweise steuerten nämlich die Kinder des Entwicklers einige Zeichnungen für das aktuelle Projekt bei. Auch sonst soll sich Fromto an den Spielgewohnheiten eines jüngeren Publikums orientieren. Wir verraten, was euch im Spiel außerdem erwartet.

Wie aus einer Pressemitteilung von Publisher Headupgames hervorgeht, bekam Erikson, der niederländische Namensgeber des gleichnamigen Studios, die Idee für das Spiel durch eine Zeichnung, die er selbst im Alter von zehn Jahren anfertigte. Das Werk zeigt einen Rennwagen, der durch einen ziemlich verrückten Hindernisparcour kurvt - Fromto war geboren. Nun hat Erikson die letzten zwei Jahre mit der Entwicklung des Spiels verbracht und baute dabei auf die Unterstützung seiner Kinder, Niki (fünf Jahre) and Joep (zwei Jahre), welche durch Zeichnungen ihrerseits an das ursprünglich geplante Design anknüpfen sollen. Dabei wurde das komplette Spiel mehrmals per Hand gezeichnet. Keine Fließbandproduktion, sondern echte Handarbeit also.

Natürlich handelt es sich bei Fromto unter diesen Entstehungsbedingungen um kein gewöhnliches Rennspiel. Klassisch sind dabei allenfalls die obligatorischen Einzel- und Multispielermodi. Allein könnt ihr in über 25 verschiedenen Levels euren persönlichen Rekord aufstellen und eure Bestzeiten mit Spielern aus aller Welt vergleichen. Im Multiplayer könnt ihr sowohl online als auch lokal zusammen mit anderen Spielern zocken. Durch den Hotseat-Modus habt ihr außerdem die Möglichkeit mit nur einem Controller zu viert gegeneinander anzutreten. Im Build-Modus könnt ihr zudem durch die Platzierung von Objekten wie beispielweise Rampen die Rennstrecke verändern und euch einen spielerischen Vorteil schaffen oder aber eure Gegner behindern.

Erscheinen soll Fromto aller Voraussicht nach im zweiten Quartal dieses Jahres. Dann dürfen sich PC- und Switch-Besitzer in die handgezeichnete Arena wagen.

Was haltet ihr von der Idee des Spiels? Ist die Verwendung von Kinderzeichnungen eurer Meinung nach eine sinnvolle Abwechslung? Oder seid ihr Anhänger "realistischer" Rennsimulationen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Kopierschutz mischt jetzt bei Anti-Cheat-Programmen mit

Denuvo: Kopierschutz mischt jetzt bei Anti-Cheat-Programmen mit

Denuvo dürfte vielen Spielern ein Begriff sein, wenn es um Kopierschutz geht. Viele schimpfen über das Pr (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link