Mortal Kombat 11: Prügelspiel erscheint ungeschnitten und ab 18

von Sören Wetterau (Freitag, 08.03.2019 - 10:22 Uhr)

Nur erwachsene Spieler dürfen zugreifen: Mortal Kombat 11 wird in Deutschland ungeschnitten und mit einer Freigabe durch die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) erscheinen. Dies haben Warner Bros. und Entwickler Netherrealm offiziell bestätigt.

Mortal Kombat 11: Es erwartet euch eine Blut-Orgie - Gameplay Reveal-Trailer (Deutsch)

Blut, abgetrennte Gliedmaßen und völlig überzogene Gewalt waren in der "Mortal Kombat"-Reihe einer der Gründe dafür, dass die Prügelspiele regelmäßig in Deutschland auf dem Index gelandet sind. Bei Mortal Kombat X hat es erstmal ein Umdenken gegeben. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat eine Indizierung abgelehnt, wodurch das Spiel anschließend doch ein USK-Siegel erhalten hat.

Bei Mortal Kombat 11 ist dieses Mal von Anfang die Freigabe durch die USK gegeben. Laut Hersteller Warner Bros. wird der kommende Serienteil in Deutschland ungeschnitten mit der Plakette "USK 18 (keine Jugendfreigabe gemäß gemäß §14 JuSchG)" erscheinen. Im Vergleich zur internationalen Version gibt es also hierzulande keine Änderungen hinsichtlich des Gewaltgrades.

Das bedeutet übrigens nicht, dass Mortal Kombat 11 sanfter geworden ist. In unserer Vorschau "Mortal Kombat 11: Wir haben es bereits gespielt und überlebt" erfahrt ihr, dass Entwickler Netherrealm den Seriengrundsätzen treu bleibt.

Erscheinen soll Mortal Kombat übrigens am 23. April 2019 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch. Ende März soll es zudem für Vorbesteller auf der PS4 und Xbox One eine Beta-Phase geben, bei der bereits ein paar Probepartien ausgetragen werden dürfen.

Uhrzeit für Vorbestellungsstart endlich bekannt

Microsoft hat auf das Vorbestellungschaos bei Sonys "Next Gen"-Konsole reagiert und die genaue Uhrze (...) mehr

Weitere News