Apex Legends: Entwickler gehen ohne Gnade gegen Cheater vor

von Marvin Fuhrmann (10. März 2019)

Auch Apex Legends bleibt nicht vor Cheatern verschont. Wie jedes Online-Game muss sich auch der Battle-Royale-Hit mit der Plage herumschlagen. Vermutlich sogar mehr als andere Games, die weniger Popularität generieren. Immerhin haben die Entwickler gute Nachrichten für alle ehrlichen Spieler. Seit dem Start des Spiels wurden mehr als 355.000 Cheater aus Apex Legends verbannt.

Apex Legends: 50 Millionen Spieler und beeindruckende Meilensteine

Der Kampf gegen Cheater ist ein fortlaufender Krieg, den wir weiterführen müssen, um uns anzupassen und sehr wachsam beim Kampf zu bleiben“, verrieten die Entwickler in einem Posting auf Reddit. „Wir nehmen Cheater sehr ernst und sorgen uns für alle Spieler sehr um die Gesundheit von Apex Legends. Wir sind uns auch bewusst, dass einige Spieler während der Charakterwahl spammen und beim Drop die Verbindung trennen. Wir halten einige Strategien noch unter Verschluss, damit sich die Schuldigen nicht an einen Workaround setzen, bevor wir ihn veröffentlichen.“

In Zukunft soll die Zahl der gefassten Cheater noch weiter steigen. Zunächst soll es ein manuelles Melden-Feature in Apex Legends geben, das ihr nutzen könnt, um verdächtige Aktivitäten zu melden. Zudem wollen die Entwickler den Filter des Anti-Cheat-Programmes etwas enger fassen und so noch mehr User abgreifen, die womöglich unlautere Mittel nutzen.

Nintendo vergisst dem Spiel die Anleitung beizulegen

Startropics: Nintendo vergisst dem Spiel die Anleitung beizulegen

Vor etwa einer Woche erschien das NES-Spiel Startropics für alle "Switch Online"-Abonnenten zum Download. &A (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link