Nach Studie: Grafikkarten haben enorme Umsatzeinbrüche zu verzeichnen

von Tom Lubowski (14. März 2019)

Schwere Zeiten für Grafikkarten: Die Absatzzahlen der Chip-Entwickler sind laut dem US-Marktforschungsunternehmen John Peddie Research drastisch zurückgegangen. Der Grund: Es ist wohl nicht mehr lukrativ genug, Kryptowährungen zu generieren.

Das Spiel World of Tanks hat seit seinem Launch einiges an grafischen Veränderungen durchgemacht:

Laut dem Unternehmen sei der Umsatz von Grafikkarten im vierten Quartal 2018 um 10,7 Prozent zurückgegangen, im Vergleich zum Vorjahr sogar um ganze 40,2 Prozent. Besonders hart hat dieser Negativ-Trend AMD getroffen. Das Unternehmen konnte gerade einmal 8,8 Millionen Grafikkarten absetzen und fiel damit von 33,7 Prozent auf 18,8 Prozent Marktanteil. Damit verzeichnet AMD sein wirtschaftlich schwächstes viertes Quartal seit zehn Jahren.

Einen Gewinner gibt es dennoch: Der sinkende Umsatz von AMD kam offensichtlich dem Konkurrenten Nvidia zugute. Der Chip-Entwickler konnte im selben Zeitraum einen Anstieg von 66,3 Prozent auf 81,2 Prozent verzeichnen und bleibt damit weiterhin an der Spitze. Als Grund für den teilweise dramatisch sinkenden Umsatz nannte John Peddie Research den fortschreitenden Wertverfall von Kryptowährungen. Offenbar sei es nicht mehr rentabel weiterhin zu nach diesen zu schürfen, so vermutet der Marktforscher.

"Das vierte Quartal ist normalerweise saisonbedingt flach", äußerte sich John Peddie, Präsident und Gründer von Jon Peddie Research. „In diesem Quartal haben wir jedoch festgestellt, dass die AIB-Lieferungen (Add-In-Board) gegenüber dem letzten Quartal um 10,7 Prozent zurückgegangen sind. Dies liegt unter dem Zehnjahresdurchschnitt von 2,3 Prozent. Dies wurde größtenteils dem Hang des Goldrauschs durch Kryptoabbau zugeschrieben.“ Ob sich dieser Negativ-Trend weiter fortsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Nintendo vergisst dem Spiel die Anleitung beizulegen

Startropics: Nintendo vergisst dem Spiel die Anleitung beizulegen

Vor etwa einer Woche erschien das NES-Spiel Startropics für alle "Switch Online"-Abonnenten zum Download. &A (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link