Epic Games Store: Roadmap verrät kommende Funktionen

von Sören Wetterau (16. März 2019)

Seit dem Start Ende 2018 muss der Epic Games Store einiges an Kritik einstecken. Neben dem Vorwurf, mit zusätzlichem Geld Exklusivspiele an Land zu ziehen, heißt es unter anderem, dass es dem Programm schlichtweg am Funktionsumfang mangelt. Das möchte Epic Games ändern und präsentiert eine äußerst umfangreiche Roadmap.

The Division 2 gibt es nicht bei Steam, sondern im Epic Games Store (und bei Uplay):

Von großen Online-Spielen wie The Division 2 oder Anthem sind Roadmaps, also eine Vorschau auf zukünftige Inhalte, längst bekannt. Im Falle des Epic Games Store ist es ein wenig ungewöhnlich, aber angesichts der steten Kritik durchaus nachvollziehbar.

Chenin Matthews, die Community-Koordinatorin von Epic Games, verrät in einem übersichtlichen Trello-Board die kommenden Änderungen am Epic Games Store. Dabei wird zwischen kurz-, mittel- und langfristigen Plänen unterschieden.

Features für den April 2019 (Auszug):

  • Suche nach Genre und Stichwort (Tag)
  • Verbesserungen am Offline-Modus
  • Verbessertes Installations-Management
  • Verbesserter DLC-Support
  • Überarbeitung der Produktseiten inklusive mehr Informationen

Features für den Mai 2019 (Auszug):

  • Cloud-Speicherstände
  • Verbesserung an den Patch-Dateigrößen
  • Schutz beim Kauf von Addons und DLCs (etwa, wenn ihr das Hauptspiel nicht besitzt)

Mittelfristige Updates (4-6 Monate):

  • Nutzerbewertungen
  • Wunschlisten
  • dynamische Preisgestaltung bei Bundles (etwa, wenn ihr bereits ein Spiel oder einen DLC besitzt)
  • Unterstützung von weiteren Zahlungsmethoden und Währungen
  • Anzeige der Spielzeit
  • Unterstützung von Modifikationen für Spiele
  • Verbesserung der Spielebibliothek
  • Integration eines "Epic Games"-Overlays

Langfristige Updates (mehr als 6 Monate):

  • Achievement-System
  • Einkaufswagen
  • General-Überholung der Social-Features

Updates ohne ungefähren Termin:

  • automatische Rückerstattungen
  • Verschenken von Spielen
  • Start des Android-Stores

Eine komplette Übersicht über alle geplanten Änderungen sowie über die aktuellen Patch-Notizen findet ihr im Trello-Board.

Neben den geplanten Updates verrät die Roadmap noch eine weitere Sache, wenn auch eher indirekt. Der Epic Games Store muss im Vergleich zur Konkurrenz noch einiges an Funktionen aufholen, allerdings ist das den Entwicklern offenbar vollkommen bewusst.

Kopierschutz mischt jetzt bei Anti-Cheat-Programmen mit

Denuvo: Kopierschutz mischt jetzt bei Anti-Cheat-Programmen mit

Denuvo dürfte vielen Spielern ein Begriff sein, wenn es um Kopierschutz geht. Viele schimpfen über das Pr (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link