The Division 2: Spieler entdecken geheimen Bunker und ein großes Mysterium

von Michael Sonntag (04. April 2019)

Während die meisten Spieler in The Division 2 eifrig auf das Endgame zusteuern, wollen andere die Geheimnisse der Spielwelt entschlüsseln. Nun sind sie dabei auf einen geheimen Bunker gestoßen, aber das scheint nur der Anfang von etwas viel Größerem zu sein.

Die Spur beginnt westlich vom "Truman"-Safehouse im Stadtteil Foggy Bottom.Die Spur beginnt westlich vom "Truman"-Safehouse im Stadtteil Foggy Bottom.

The Division 2 ist weitaus mehr als ein reiner Loot-Shooter. Wer eifrig sucht, kann in dem zerfallenen Washington D.C. Alligatoren, Aliens und andere Mysterien entdecken. Darüber hinaus gibt es auch einige geheime Nebenmissionen, wozu auch die Aufgabe "Navy Hill Transmission" gehört.

Dieses Video zu The Division 2 schon gesehen?

Um diese starten zu können, müsst ihr am angegebenen Punkt (siehe oberes Bild) auf einem Parkplatz mit einem weißen Van nach einer offenen Tür suchen, die zu einem Eingang in den Untergrund führt. Hier gibt euch eine Frau namens Jane Applegate den Auftrag, einen Bunker in der Nähe des "Navy Hill"-Kontrollpunkts zu untersuchen.

Abseits, dass die Mission selbst interessant gestaltet ist und wertvolle Objekte hervorbringt, offenbart sie ein Bündnis zwischen der amerikanischen CIA und britischen Geheimorganisationen. Ab hier beginnt aber das größere Mysterium, das Spieler auf Reddit zu lösen versuchen.

Ihr werdet den Bunker mit mehr Fragen verlassen, als ihr ihn betreten habt.Ihr werdet den Bunker mit mehr Fragen verlassen, als ihr ihn betreten habt.

Nach der Mission wird nämlich eine weitere gestartet, die auf den Namen "Das G. Phillips Protokoll" hört. Wenn ihr zu dem neuen Missionspunkt reist, der ein für das Spiel ungewöhnliches Symbol trägt, werdet ihr einen Keller vorfinden und dann endet die Mission ohne weiteren Kommentar.

Nun versuchen sich die Spieler einen Reim darauf zu machen. Es wird vermutet, dass der erwähnte G. Phillips an einen realen Soldaten angelehnt ist, der post mortem die Medal of Honor erhalten hat, nachdem er sich auf eine Granate in der Schlacht um Iwojima geworfen hat, um seine Kameraden zu schützen.

Irgendetwas scheint hier noch verborgen zu sein. Manche Spieler glauben, dass ein Event ausgelöst wird, wenn sie den Heldentod des Soldaten nachstellen. Andere vermuten einen Bug und der Rest glaubt, dass ein entscheidendes Puzzleteil noch fehlt.

Was haltet ihr von der Sache? Seid ihr schon in dem Keller gewesen und habt dabei etwas Interessantes entdeckt? Oder konzentriert euch in The Division 2 lieber aufs Leveln und überlasst anderen das Raten? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Neue Details zum Vampire-Sequel

Vampire - Bloodlines 2: Neue Details zum Vampire-Sequel

Nach der Ankündigung zum Nachfolger der Vampire-Reihe gibt Entwickler Paradox Interactive nun neue Informa (...) mehr

Weitere News

* Werbung