The Elder Scrolls - Blades: Jetzt haben alle Spieler Zugang zum Mobile-RPG

von Manuel Karner (Sonntag, 07.04.2019 - 13:36 Uhr)

Der Zugang zum Mobile-RPG The Elder Scrolls - Blades war bislang jenen Spielern vorbehalten, die eine Einladung von Bethesda erhalten haben. Jetzt wurden die Pforten für alle Spieler geöffnet. Außerdem nimmt sich das Entwicklerstudio den Lootboxen im Spiel an.

Jetzt kann jeder das Mobile-RPG ausprobieren:

The Elder Scrolls - Blades ist endlich kostenlos für alle Spieler zugänglich. Zuvor mussten Interessierte auf eine E-Mail seitens Bethesda warten, ehe sie in das Mobile-RPG eintauchen konnten. Nach dem Feedback einiger Spieler teilt das Entwicklerstudio außerdem mit, Anpassungen an den Silbertruhen vornehmen zu wollen:

"Die Tore zu The Elder Scrolls - Blades öffnen sich weiter. Wir sind erfreut euch mitteilen zu können, dass jeder mit einem 'Bethesda.net'-Account jetzt spielen kann.

Next up: Wir schauen uns euer gesamtes Feedback an und balancieren den schwierigsten Feind im Spiel aus... die silberne Truhe".

Wenn ihr euch in The Elder Scolls - Blades auf eine Mission begebt, könntet ihr mit etwas Glück auf Schatzkisten stoßen oder sie im Anschluss als Belohnung erhalten. Während sich eine bronzene Truhe innerhalb von nur fünf Sekunden öffnen lässt, benötigt eine Silbertruhe bereits satte drei Stunden.

Diese Wartezeit lässt sich nur dann umgehen, wenn ihr Edelsteine ausgebt - die Echtgeld-Währung im Spiel. Ob Bethesda lediglich die Belohnungen der Silbertruhe anpasst oder auch die Wartezeit verkürzen wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Jetzt könnt auch ihr The Elder Scrolls - Blades zocken, ganz gleich, ob ihr eine Einladung erhalten habt oder nicht. Bethesda scheint das erste Feedback der Spieler ernst zu nehmen und nimmt sich daher den Silbertruhen im Spiel an. The Elder Scrolls - Blades ist kostenlos für iPhone und Android erhältlich.

Bekommt Solid Snake ein PS5-Remake?

Metal Gear Solid: Kehrt das Original auf der PS5 zurück?Ohne Hideo Kojima gibt es wahrscheinlich erstmal kein (...) mehr

Weitere News