Dead Island: Spiel wurde nach 8 Jahren vom Index genommen

von Michael Sonntag (Montag, 08.04.2019 - 13:21 Uhr)

Anfang des Jahres lag Dead Island erneut der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) vor, mit dem Ergebnis, dass das Spiel vom Index heruntergenommen wurde. Über Steam und Co. können es Interessierte bereits erwerben.

Als Dead Island September 2011 erschien, mussten Fans hierzulande in die Röhre schauen. Das Urlaubs-Zombiemetzel-Spiel erhielt nämlich wegen seiner Gewaltdarstellungen keine Altersfreigabe in Deutschland und landete auf Indizierungsliste A. Seinem Nachfolger Dead Island - Riptide, das 2013 erschien, erging es ähnlich.

Im Januar 2019 hat die BPjM allerdings die beiden Spiele erneut einer Prüfung unterzogen und ist laut Schnittberichte zu dem Ergebnis gekommen, dass beide Spiele keine Jugendgefährdung mehr darstellen und ab sofort in Deutschland verkauft werden können.

Bei Steam könnt ihr jedes der Spiele, sowohl Dead Island als auch Dead Island - Riptide, einzeln in der Definitive Edition kaufen oder euch zusammen in der Collection holen, bei der auch das Minispiel Dead Island Retro Revenge enthalten ist.

Außerdem könnt ihr die Collection auch über Amazon ab dem 7. Juni 2019 für 19,99 Euro kaufen und jetzt schon vorbestellen.

Freut ihr darüber, dass beide "Dead Island"-Teile vom Index genommen worden sind? Werdet ihr es nachholen oder nochmal spielen oder ist es dafür jetzt eigentlich zu spät? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

"The Witcher 3"-Noobs sind schuld

Hauptgeschichte von Cyberpunk 2077 wird kürzer als in The Witcher 3. Bildquelle: NetflixEntwickler CD (...) mehr

Weitere News