Call of Duty 2019: Das bislang ambitionierteste Spiel von Infinity Ward

von Sören Wetterau (Donnerstag, 11.04.2019 - 10:59 Uhr)

Ein neues Jahr, ein neues Call of Duty. Nur welches, das ist noch unklar. Von Entwickler Infinity Ward heißt es nun jedoch, dass es ein sehr ehrgeiziges Projekt sei.

Der "Battle Royale"-Modus von Call of Duty - Black Ops 4 kann aktuell gratis gespielt werden:

Gerüchte um das nächste Call of Duty gibt es schon seit einiger Zeit. Einige Spekulationen vermuten unter anderem, dass in diesem Jahr die "Modern Warfare"-Reihe ihre Comeback gibt. Hersteller Activision selbst spricht derweil nur davon, dass ein von Fans vermisstes Feature zurückkehren wird. Handfeste Details zum Nachfolger von Call of Duty - Black Ops 4 existieren aber nicht.

Einen klitzekleinen Info-Strohhalm gibt es aber jetzt seitens des Narrative Director Taylor Kurosaki. Auf die Frage eines Spielers hin, ob das kommende Call of Duty sein bislang ambitioniertestes Projekt sei, antwortet er mit einem klaren "Definitiv":

Auf dem ersten Blick lässt sich daraus nicht viel erkennen. Es gilt jedoch zu erwähnen, dass Kurosaki zuvor zehn Jahre lang bei Naughty Dog tätig gewesen ist und an der Uncharted-Trilogie mitgewirkt hat. Einige "Call of Duty"-Fans sehen somit seine Äußerung als ein positives Zeichen für den kommenden Ego-Shooter.

Wann Activision und Infinity Ward den Geheimnisschleier um das nächste Projekt lüften, ist noch unklar. Allzu lange kann es aber nicht mehr dauern, denn die E3 2019 zeigt sich schon am Horizont. Die Videospielmesse im Juni wird von Activision oft für große Ankündigungen genutzt.

News gehört zu diesen Spielen
Season 6 liefert Geschütztürme, U-Bahn-System und viele weitere Inhalte

In Season 6 geht's sehr mobil zu: Spieler können in CoD: Warzone nun Fahrzeuge mit Geschütztürm (...) mehr

Weitere News