Dragon Ball FighterZ: 9-Jähriger besiegt eigenen Vater während eines Turniers

von Sören Wetterau (Donnerstag, 18.04.2019 - 14:05 Uhr)

Mit gerade einmal neun Jahren bei einem E-Sports-Turnier zu bestehen, ist an und für sich schon relativ beeindruckend. Noch bemerkenswerker ist es jedoch, wenn man dabei den eigenen Vater rauswirft.

Misst man sich als Kind mit seinen Eltern, dann kann das durchaus zum moralischen Dilemma werden. Eine Niederlage würde keinen überraschen, aber ein Sieg wiederum könnte das jeweilige Elternteil in Verlegenheit bringen. Ob sich der junge Tsuyoshi, der mit 9 Jahren zu den jüngsten Teilnehmern einer E-Sports-Veranstaltung in Tokyo gehört, ebenfalls solche Gedanken gemacht hat, wissen wir nicht. Eines dürfte aber fast sicher sein: Direkt im ersten Kampf auf den eigenen Vater in Dragon Ball FighterZ zu treffen, war nicht Teil des Plans.

Tsuyoshi nimmt schon seit einigen Monaten an E-Sports-Turnieren rund um Dragon Ball FighterZ teil. Trotz seines jungen Alters zeigt er vielversprechende Ergebnisse, selbst wenn er nicht immer gewinnt. Beim letzten Turnier ist es jedoch zu einer echten Besonderheit gekommen. Die Veranstalter haben die Teilnehmer in Anfänger und Fortgeschrittene eingeteilt. Tsuyoshi landete im letztgenannten Pool - ebenso wie sein Vater Wasa.

Und so ist es gekommen, wie es eben kommen musste. Der Turnierbaum hat festlegt, dass das erste Match ausgerechnet ein Kampf zwischen Vater und Sohn ist. Für die Kommentatoren ebenfalls eine ungewöhnliche Situation, die am Ende Tsuyoshi für sich entscheiden konnte. Mit 2 zu 1 konnte der junge Teilnehmer seinen Vater bezwingen.

Allzu verärgert zeigt sich Wasa am Ende nicht über die Niederlage. Stattdessen begleitet er seinen Sohn von der Turnierbühne und wer weiß. Vielleicht wird Tsuyoshi irgendwann bei größeren Turnieren unterwegs sein und an diesen kuriosen Moment zurückdenken.

Tags: E-Sport  

behebt endlich mysteriösen Pilz-Bug

Super Mario 3D All-Stars behebt 13 Jahre alten Bug.Dataminer haben in Super Mario Galaxy und Super Mario Gal (...) mehr

Weitere News