Handelskrieg: Werden Spielekonsolen bald teurer?

von Tom Lubowski (19. April 2019)

Der Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union spitzt sich zu. Nun müssen allerdings Viedeospielefans befürchten, dass sich diese Auseinandersetzung negativ auf die Konsolenpreise hierzulande auswirken könnte.

So ist es um Deutschland als Videospiel-Land bestellt:

Aufgrund gegenseitiger Vorwürfe unlauterer Subventionierungen der Flugzeughersteller Boing und Airbus drohen sowohl die USA als auch die EU mit der Erhebung von Importzöllen (The Guardian berichtete). Nachdem zunächst von US-amerikanischer Seite eine Liste veröffentlicht wurde, welche die Güter auflistet, die davon betroffen sein sollen, legte nun die EU nach.

In diesem Dokument könnt ihr Nachlesen, auf welche amerikanischen Importwaren die EU konkret Zölle erheben will. Das Problematische daran: Auf der Liste tauchen auch Spielekonsolen auf. Sollten also die beiden Kontrahenten weiterhin auf die entsprechenden Einfuhrzölle beharren, dann könnten Spielekonsolen künftig teurer werden.

Kommt es tatsächlich dazu, dass die Preise für Konsolen ansteigen, dann wäre dies speziell vor dem Hintergrund der kommenden Next-Gen-Konsolen äußerst ärgerlich. Aktuellen Spekulationen zufolge dürften diese ohnehin nämlich nicht unbedingt günstig werden.

Tags: Politik  

Rennspiel verschwindet im September aus dem Angebot

Forza Motorsport 6 | Rennspiel verschwindet im September aus dem Angebot

Nur vier Jahre nach Release heißt es für Forza Motorsport 6 bereits Abschied nehmen. Laut Microsoft wi (...) mehr

Weitere News

* Werbung