Aliens - Crucible: Das hätte euch in dem abgebrochenen Projekt erwartet

von Tom Lubowski (22. April 2019)

Nicht alle Videospielprojekte werden auch fertiggestellt, so auch das von Obsidian Entertainment entwickelte Spiel Aliens - Crucible. Nun wurden weitere Details zu dem auf Eis gelegten Titel bekannt.

Wie der an der Entwicklung von Aliens - Crucible beteiligt gewesene Schriftsteller Chris Avellone gegenüber VG247 erklärte, habe man versucht sich an Mass Effect zu orientieren, das Endprodukt hätte allerdings "furchteinflößender" sein sollen. Laut Avellone sei man dabei auf einem guten Weg gewesen, jedoch habe die Beziehung zum Publisher Sega das ganze Projekt verkompliziert, so dass man sich letztlich entschied, die weitere Entwicklung zu stoppen. "Alle, die an Aliens - Crucible arbeiteten, waren wirklich aufgeregt. Es entwickelte sich zu einem wirklich coolen Spiel."

Nun wurden einige Details des Spiels bekannt, ein YouTube-Video zeigt darüber hinaus wie das Spiel hätte aussehen sollen. Avellone erläuterte, um den erschreckenden "Mass Effect"-Flair zu kreiieren habe man versucht das Spiel auch innerhalb von Gesprächssituationen entsprechend zu gestalten. "Sie können Unterhaltungen anstrengend und beängstigend machen. Wie machen Sie es, wenn ein Alien Sie jederzeit angreifen kann? Sie können in einem Gespräch [...] keine Zuflucht finden während Sie versuchen rauszufinden, was zu tun ist." Interessant klingen diese Ideen allemal.

Leider werden wir das fertige Produkt wohl niemals zu Gesicht bekommen, denn das Spiel wurde bereits 2006 für den PC, PS3 und Xbox 360 angekündigt und ein Jahr später wieder gecancelt. Dafür haben es allerdings im Laufe der Jahre einige andere Spiele der Aliens-Reihe ihren Weg auf den Markt gefunden.

Death Stranding, Need for Speed: Heat und vieles mehr

gamescom Opening Night | Death Stranding, Need for Speed: Heat und vieles mehr

Zwei Stunden und viele Spiele: Die allererste gamescom Opening (...) mehr

Weitere News

* Werbung