Destiny meets Suicide Squad: Neues Spiel zur Chaotentruppe soll Loot und Live-Services beinhalten

von Marvin Fuhrmann (21. April 2019)

Nachdem seit Batman: Arkham Knight Funkstille in Sachen Games rund um die DC-Comics herrscht, wird es Zeit für einen Nachfolger. Geht es nach einem Leaker, dann steht uns auch schon Anfang Juni eine entsprechende Ankündigung bevor. Demnach könnte schon 2020 ein Spiel zum Suicide Squad erscheinen, das sich stark an Spielen wie Destiny orientiert.

Batman: Arkham VR - "Wear the Cowl" Trailer

Zumindest steht dies in einer vermeintlichen Marketing-Mail aus dem Hause Warner Bros., die die Mitarbeiter über die Pläne zum Reveal-Trailer am 4. Juni 2019 unterrichten soll. Das Spiel zum Suicide Squad soll teambasiertes Gameplay samt Multiplayer und einem Loot-System bieten, wie darin berichtet wird. Live-Services dehnen sich auch auf einen Raid in Zusammenhang mit Bösewicht R'as al Ghul und anderen fiesen Charakteren aus Gotham. Die düstere Stadt soll ebenfalls als erster Schauplatz für das Spiel dienen.

Natürlich werden viele nun denken: „Dieser Leak ist sicherlich nur Quatsch“. Einige User von Resetera, die dies überprüfen wollten, haben sich an Kotaku-Redakteur Jason Schreier gewandt, der mit seinem Wissen in der Gaming-Branche schon so manche geheime Info ans Tageslicht gebracht hat. Er antwortete nur: „Ich will es nicht spoilen“ mit einem lächelnden Gesicht dahinter. Wir müssen uns also bis zum 4. Juni gedulden. Dann soll angeblich der erste Reveal-Trailer zum Suicide-Squad-Game erscheinen.

Kauft Spider-Man-Entwickler Insomniac Games

Sony | Kauft Spider-Man-Entwickler Insomniac Games

Auf einmal ging es ganz schnell: Sony hat ganz offiziell das Studio Insomniac Games gekauft. Die Spider-Man-En (...) mehr

Weitere News

* Werbung