Spider-Man

Spider-Man: Entwickler enthüllt ein Easter Egg, das niemand gesehen hat

von Marvin Fuhrmann (Sonntag, 21.04.2019 - 13:15 Uhr)

Obwohl sich Spider-Man vor allem auf Action und grandiose Kämpfe gegen mächtige Gegner konzentriert, gibt es auch eine ruhige Seite. Die Seite, die ihr am Boden zwischen den NPCs in den Straßen von Manhattan erleben könnt. Nun hat Entwickler Elan Ruskin verraten, dass sich mit den Passanten auch noch ein Easter Egg in Spider-Man versteckt hat, das bislang niemand entdecken konnte.

Spider-Man: Turf Wars mit Hammerhead und der Maggia-Familie

So postete er auf seinem Twitter-Kanal, dass einige NPCs als orthodox jüdische Gläubige kreiert wurden und normalerweise durch die Straßen laufen. Spielt ihr allerdings an einem Samstag (in unserer Welt), dann könnt ihr keinen dieser NPCs in Spider-Man finden.

Hier geht’s zum PlayStation Store

Der Grund: Von Freitag Abend bis Samstag Nacht herrscht der Sabbat, der Ruhetag des jüdischen Glaubens. In diesem Zeitraum sind die meisten Gläubigen Zuhause und ruhen sich aus.

Den Sabat zu heiligen, gehört im Judentum zu einem der zehn Gebote. Dementsprechend ist es schön zu sehen, dass ein solches Detail auch in einem riesigen Spiel wie Spider-Man gewürdigt wird. Noch steht nicht fest, ob dieses Easter Egg das letzte Geheimnis der Entwickler war. Andere Spiele konnten ihre Secrets über Jahre verbergen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Spider-Man: Entwickler enthüllt ein Easter Egg, das niemand gesehen hat
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website