PewDiePie: "Subscribe to PewDiePie"-Meme soll aufhören

von Tom Lubowski (29. April 2019)

Lange Zeit hielt sich der millionenfach abonnierte YouTuber PewDiePie aus dem aus seiner Community stammenden Memetrend "Subscribe PewDiePie" heraus. Aktuelle Entwicklungen zwingen den Internetpromi allerdings nun zum Einschreiten.

Begonnen hat alles als harmloser Spaß der PewDiePie-Anhänger für ihr Idol im Wettrennen gegen T-Series um den meistabonnierten YouTuber, neue Unterstützer anzuwerben. Erst das vor einigen Wochen begangene Attentat in Christchurch, Neuseeland, auf zwei Moscheen brachte das Narrativ der lustigen Reklame zum bröckeln, denn auch der Täter selbst äußerte die sich schon längst über die Grenzen YouTubes hinaus bekannte Phrase im Livestream.

Durch ein weiteres, erst kürzliches begangenes Attentat auf eine Synagoge im US-amerikanischen Poway wurde nun wieder Öl ins Feuer gegossen, denn der Amokschütze berief sich mit dem Gewaltverbrechen auf den Attentäter von Christchurch. Aufgrund dessen sah sich PewDiePie gezwungen, sich selbst zu den Vorwürfen in einem Video zu äußern und bat seine Fans, die weitere Verbreitung des Memes einzustellen. Er wolle den Terroristen durch die Verwendung kein Sprachrohr bieten, erklärte der Youtube selbst.

Was haltet ihr von dem Statement von PewDiePie? Denkt ihr, dass mit diesem Schritt die richtigen Konsequenzen gezogen worden sind? Oder seid ihr der Meinung, dass das Meme überhaupt kein Gefahrenpotential birgt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Tags: YouTipps   Livestream  

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

* Werbung