PlayStation 5: Erscheinungsdatum im Geschäftsjahr 2020

von Olaf Fries (Donnerstag, 02.05.2019 - 13:41 Uhr)

Es ist bekannt, dass Chip-Entwickler AMD auf Basis der dritten Ryzen-Generation die CPU der neuen Sony-Konsole bereitstellen wird. Auch soll die GPU auf einer Variante der "Radeon Navi"-Reihe basieren. Nun wurde auch der Veröffentlichungszeitraum der neuen Hardware bekannt.

Death Stranding möglicherweise auch auf der PS5

Im Zuge des Finanzberichts von AMD für das erste Quartal 2019 lässt Dr. Lisa Su, Präsidentin von AMD, eine Info durchscheinen, die das Release-Jahr für die nächste Sony-Konsole eingrenzen könnte, wie die Kollegen von PC Games N berichten.

Laut Sus Aussage erwartet sie, dass das Wachstum im Bereich "semi-custom" 2020 weitaus höher ausfallen wird als noch 2019. Zwar wird hierdurch nicht sofort das Veröffentlichungsdatum der neuen PlayStation 5 preisgegeben, aber aufgrund der bekannten AMD-Bauteile für die PS5 und die Partnerschaft mit Sony könnte hiermit der Profit gemeint sein, den AMD durch die Martkeinführung der neuen Konsole generieren könnte.

Die neue Info reiht sich ebenfalls sehr gut in die Aussage von Sonys Mark Cerny ein. Cerny sagte, dass die PS5 nicht 2019 erscheinen wird und das bereits verschiedene Entwickler Dev-Kits zur neuen Konsole zur Verfügung gestellt bekommen haben. Somit arbeiten Entwickler bereits an verschiedenen Spielen und ein 2020-Release der PS5 wäre durchaus denkbar. Bedenkt bitte, dass hierbei die Rede von einem Fiskaljahr ist. Somit ist der Zeitraum von April 2020 bis März 2021 gemeint.

Neben einem Veröffentlichungsdatum sind natürlich auch die Launch-Spiele immer ein heißes Thema. Wie die Kollegen von Wired berichten, hat Cerny nonverbal, mit einem vielsagenden Lächeln die Spekulation angeregt, dass zum Beispiel Death Stranding für beide Hardware-Generationen (PS4 und PS5) erscheinen könnte.

Horizon Zero Dawn 2, welches aufgrund des großen Erfolges des ersten Teils höchstwahrscheinlich einen weiteren Teil erhalten wird, und Cyberpunk 2077 könnten vielleicht ebenfalls in der Riege der Launch-Spiele vorhanden sein. Natürlich sind diese Games noch nicht bestätigt, aber da beide bereits ein Stück weit in der Entwicklungsphase stecken, wäre ein Release noch 2020 durchaus möglich.

Sony wird auf der E3 2019 nicht anwesend sein, somit könnte entweder die E3 2020 oder das neue „State of Play“-Format von PlayStation als Ankündigungsort dienen. Bezüglich des Preises hieß es bereits, dass es ein „appealing price point“ sein wird, viele rechnen zurzeit mit circa 499 Euro.

Tags: Hardware  

16 Probleme, die nur Gamer verstehen

Es gibt bestimmte Dinge in der Welt von Videospiel-Liebhabern, die gehörig stressen können. Ob lange La (...) mehr

Weitere News

* Werbung