The Division 2: Kein erhöhtes Gegenstandslevel nach Spieler-Feedback

von Sören Wetterau (Donnerstag, 09.05.2019 - 11:22 Uhr)

Eigentlich sollte mit dem nächsten Update in The Division 2 das Gegenstandslevel auf 515 angehoben werden. Diese Änderung haben die Entwickler aber nach zahlloser Kritik gestrichen.

The Division 2: The Drawing - Live-Action-Trailer von Nicolas Winding Refn

Aktuell warten die Spieler in The Division 2 gespannt auf das große Title Update 3, welches bereits seit einigen Wochen auf einem Testserver spielbar ist. Eine der geplanten Änderungen wird es derweil nicht in die Live-Version schaffen. In einem Blogeintrag kündigt Entwickler Massive Entertainment an, dass das Gegenstandslevel nicht auf 515 erhöht wird.

Die Entscheidung beruht auf dem Feedback der Spieler, die sich gegen eine allzu frühe Erhöhung des sogenannten "Gear Score" ausgesprochen haben. Sämtliche Anstrengungen der letzten Wochen, so viele Rückmeldungen, die eigene Ausrüstung zu optimieren, wären damit verschwendet gewesen. Zudem mit dem Patch der erste Raid vor der Tür steht und Spieler sich seit Wochen darauf vorbereiten.

"Wir wollen sicherstellen, dass sich die nächste Erhöhung des Gear Score völlig natürlich anfühlt und zu einem Zeitpunkt kommt, der für das Spiel richtig ist", heißt es im ausführlichen Statement. Für die Entwickler sei es wichtig, dass sich nicht nur alles um Gegenstandslevel dreht, sondern die Spieler auch ihren eigenen Spielstil finden. Mit dem Upgrade auf 515er-Gegenstände hätte man jedoch für das Gegenteil gesorgt.

Einen konkreten Veröffentlichungstermin für das Title Update 3 gibt es derweil übrigens noch nicht. Gemäß eines aktuellen Entwickler-Livestreams soll der Patch voraussichtlich in der kommenden Woche erscheinen.

Beliebte SSD mit bis zu 2 TB Speicher jetzt reduziert

Alle Gamer, die auf der Suche nach einer günstigen SSD sind, können jetzt wieder zuschlagen: Wenn (...) mehr

Weitere News