Detektiv Pikachu: Das konnte der Film an den Kinokassen einspielen

von Tom Lubowski (13. Mai 2019)

Pokémon ist bekanntermaßen ein sehr beliebtes Videospielfranchise. Nun hat das Aushängetaschenmonster Pikachu mit "Detektiv Pikachu" seinen ersten eigenen Realfilm spendiert bekommen - ein voller Erfolg beim Kinopublikum.

Die Pokémon-Hauptreihe zieht zum Ende des Jahres auf die Nintendo Switch um:

Erfolgreich startete Detektiv Pikachu auf Platz zwei der Kinocharts und konnte am ersten Wochenende ganze 58 Millionen US-Dollar in den USA einspielen. Spitzenreiter ist hier nach wie vor das Marvel-Epos Avengers - Endgame mit stolzen 63 Millionen US-Dollar Einnahmen in der dritten Woche, dies geht aus einem Beitrag von Box Office Mojo hervor.

Auch international ließ Pikachu die Kinokassen ordentlich klingeln, denn die Gesamteinnahmen belaufen sich auf mittlerweile 170 Millionen US-Dollar bei einem geschätzten Budget von 150 Millionen US-Dollar. Es ist zu erwarten, dass die Zahl noch weiter steigen wird, schließlich wird der Film noch eine Weile in den Kinos zu sehen sein.

Auch in den Bewertungen scheint Detektiv Pikachu ganz passabel wegzukommen. Als erste Videospielverfilmung überhaupt stieß der Streifen bei den "Rotten Tomatoes"-Nutzern mit 63 Prozent positiven Bewertung auf Wohlwollen. Bleibt nur zu hoffen, dass dies der erste Anstoß in Richtung qualitativ hochwertigere Videospielverfilmungen war.

Tags: Anime   Film  

Neuer Verkaufsmeilenstein und kostenloser DLC

Dead Cells: Neuer Verkaufsmeilenstein und kostenloser DLC

Knallende Sektkorken bei Motion Twin: Dead Cells hat sich mittlerweile über zwei Millionen Mal verkauft. Zude (...) mehr

Weitere News

* Werbung