Red Dead Online: Update bringt einige heißerwartete Neuerungen

von Ove Frank (15. Mai 2019)

Ohne große Ankündigung hat Rockstar gestern für Red Dead Online ein neues Update herausgebracht. Mit diesem endet nun offiziell die Beta-Phase. Neu hinzugefügt wurden neue Nebenmissionen, ein neuer Revolver, Online-Poker, neue Online-Modi und ein heißerwartetes neues Kleidungsstück.

Red Dead Online: Ein Rückblick auf das letzte Update

Endlich können sich die Spieler beim Texas Hold’em gegenseitig die Hosen ausziehen. Das Mini-Spiel funktioniert im Kern genauso, wie man es auch im Singleplayer-Modus spielt. Hiermit bekommt der Saloon nun ein langerwartetes Feature.

Aber nicht nur das wird die Fans erfreuen: Neben Poker kommt auch eine optische Erweiterung, die sich die Fans schon lange wünschen. Endlich könnt ihr die klassischen Ponchos aus euren liebsten Italowestern tragen und euch wie Clint Eastwood fühlen.

Des Weiteren habt ihr nun die Möglichkeit eine neue Waffe zu erhalten. Hierbei handelt es sich um einen neuen Revolver, der in verschiedenen Läden erhältlich ist. Dieser hat acht Schuss pro Trommel und hat außerdem die Fähigkeit auch Shotgun-Patronen abzufeuern.

Übrigens: Red Dead Redemption 2 gibt es aktuell in der Standard-Version, als Special Edition und Ultimate Edition stark reduziert im PlayStation Store. Schaut mal rein:

Die neuen Missionen erscheinen aktuell noch eher generischer Natur zu sein. In den meisten Aufgaben sollt ihr NPCs voreinander beschützen, Banditen einfangen oder mal einer Witwe dabei helfen ihren kürzlich ermordeten Ehemann zu rächen.

Die wohl tiefgreifendste Änderung gibt es beim Umgang der Spieler miteinander. Spieler, die angegriffen werden und sich dann erfolgreich verteidigen, bekommen keine Ehre abgezogen, zuvor war dies noch der Fall.

Darüber hinaus gibt es nun zwei Modi, die euer Online-Spiel grundlegend beeinflussen: offensiv und defensiv. Der Offensiv-Modus ist der altbekannte: Ihr könnt Spieler erschießen und wiederum von ihnen erschossen werden und müsst dabei die jeweiligen Konsequenzen tragen.

Im Defensiv-Modus sieht es dagegen ein wenig anders aus: Kugeln richten bei euch weniger schaden an, ihr könnt nun nicht mehr mit Lassos eingefangen werden und Auto-Aim auf Defensiv-Spieler funktioniert nicht. Wer diese trotzdem erschießt wird bestraft. Defensiv-Spieler, die hingegen andere angreifen, werden sofort zu Offensiv-Spielern und werden ebenfalls bestraft.

Die Neuerungen im aktuellen Update dürfte einen großen Teil der Community freuen. Der Entwickler geht nun einen Schritt in die richtige Richtung. Wie sieht es bei euch aus? Freut ihr euch über die Änderungen? Schreibt uns eure Meinungen in die Kommentare!

Flut an positiven Bewertungen bringt Steam in Verlegenheit

Assassin's Creed - Unity: Flut an positiven Bewertungen bringt Steam in Verlegenheit

In letzter Zeit sah sich Valve einer regelrechten Flut an wohlwollenden Bewertungen für Assassin&rsquo (...) mehr

Weitere News

* Werbung