Dauntless: Der Erfolg des Spiels sorgt für Server-Probleme

von Tom Lubowski (24. Mai 2019)

Trotz längerer "Open Beta"-Phase ist Dauntless den technischen Anforderungen nicht gewachsen. Der Grund: Zu viele Spieler wollen gleichzeitig auf den "Free 2 Play"-Hit zugreifen.

Langzeitmotivation garantiert - Dauntless wird mit kostenlosen DLC-Inhalten versorgt:

Bei Dauntless handelt es sich um ein Online-Spiel im "Monster Hunter"-Stil. Eure Aufgabe ist es also diverse große Monster mit euren Waffen niederzustrecken, vorzugsweise in Gruppen von mehreren Spielern. Dass dies ein solides Fundament für ein erfolgreiches Spiel darstellt, liegt eigentlich auf der Hand.

Etwas zu solide möglicherweise, wie Entwickler Phoenix Labs nun feststellen musste. In einer Pressemitteilung, auf die sich Destructoid bezieht, gibt der Entwickler bekannt, dass die Anzahl der Spieler nach dem Launch auf PS4, Xbox One und im Epic Games Store auf vier Millionen angewachsen sei - zu viel, als dass die Server eine solche Menge verarbeiten könnte.

Phoenix Labs sah sich gezwungen entsprechend zu handeln und begrenzte angesichts der riesigen Spielerzahl die Menge an Personen, die sich gleichzeitig im Spiel befinden können. Um den großen Andrang an Spielern zu bewältigen, herrscht nun die sogenannte "one in, one out"-Richtlinie, durch die der Beitritt eines neuen Spielers nur durch den Logout eines anderen ermöglicht wird.

Dies sorgt wiederrum für lange Warteschlangen beim Start von Dauntless. Einige Spieler berichten, mitunter geschlagene drei Stunden warten zu müssen, um ins Spiel zu kommen. Bleibt nur zu hoffen, dass bald jeder ohne Probleme die virtuelle Monsterjagd genießen kann.

Derzeit arbeitet Phoenix Labs mit verstärktem Einsatz an Updates, wie sich dem Twitter-Account des Entwicklers entnehmen lässt. "Wir wissen, dass die Wartezeiten keinen Spaß machen, aber die Alternative war, etwas auszuschalten", erklärte der Entwickler sein Vorgehen. "Wir entschieden, dass es besser für die Leute ist, zu spielen (aber möglicherweise eine Weile zu warten), als überhaupt nicht spielen zu können."

Eigentlich sollte der Ansturm auf Dauntless ein Grund zur Freude sein. Der Entwickler scheint nun wirklich alles daran zu setzen, die Situation schnellstmöglich zu beheben, um den Erfolg des Spiels nicht letzten Endes durch technische Unzulänglichkeiten zu gefährden.

Tags: Free 2 play  

Die Dialogoptionen aus Fallout 3 sollen zurückkehren

Fallout 76: Die Dialogoptionen aus Fallout 3 sollen zurückkehren

Fallout 76 bekommt mit den NPCs und Dialooptionen endlich Features, die sich die Spieler schon zum Launch erhofft ha (...) mehr

Weitere News

* Werbung