Sonic-Film: Kinostart verschiebt sich auf 2020

von Sören Wetterau (Samstag, 25.05.2019 - 09:00 Uhr)

Der erste Trailer zur Verfilmung von Sonic The Hedgehog traf auf zahllose Kritik. Das Filmstudio Paramount verspricht Verbesserung und verschiebt deshalb den Kinostart auf das kommende Jahr.

Der erste Trailer zum Film traf nicht zwingend auf Fan-Liebe:

Der blaue Igel kommt ins Kino: Paramount bringt Sonic the Hedgehog auf die große Leinwand. Allerdings muss das Maskottchen von Sega seitdem ersten Trailer jede Menge Spott über sich ergehen lassen. Als gruselig, absurd oder vollkommen Fehl am Platze wird der CGI-Look von Sonic beschrieben. Vor allem die dünnen Beine sind vielen Fans ein Dorn im Auge.

Nur kurz darauf hat Regisseur Jeff Fowler bereits versprochen, dass das Team die Kritik gehört hat und Verbesserungen in Angriff nimmt. Das Design von Sonic soll überarbeitet werden. Das geht allerdings nicht ganz ohne eine weitere Veränderung: Paramount muss den Start des Films verschieben.

Sonic The Hedgehog wird demnach nicht wie geplant im November 2019 erscheinen. Der neue Starttermin ist laut Jeff Fowler der 14. Februar 2020.

Wann mit einem ersten Vorgeschmack auf das überarbeitete Sonic-Design zu rechnen ist, lässt das Filmstudio Paramount noch offen. Vermutlich wird es aber im Laufe des Jahres einen zweiten Filmtrailer geben.

16 Probleme, die nur Gamer verstehen

Es gibt bestimmte Dinge in der Welt von Videospiel-Liebhabern, die gehörig stressen können. Ob lange La (...) mehr

Weitere News

* Werbung