PlayStation 5: Die Konsole wird eventuell früher als gedacht gezeigt

von Tom Lubowski (28. Mai 2019)

Dass Sony in diesem Jahr zum ersten Mal nicht auf der E3 vertreten sein wird, hat für viel Grübelei gesorgt. Nicht wenige vermuten dahinter einen cleveren Schachzug des Unternehmens. Tatsächlich könnte Sonys Abwesenheit auf die gesonderte Präsentation der PlayStation 5 hindeuten.

spieletalks #17: Sollten wir Spiele kaufen, für die Entwickler gelitten haben?

Wie Twitter-User LongSensation behauptet, plane Sony statt einer Ankündigung auf der E3 die Präsentation der PlayStation 5 Anfang Juni anhand eines Trailers. Die "Next Gen"-Konsole soll dann auf einem Sony-Event anspielbar sein.

Eine ähnliche Strategie verfolgte Sony bereits mit der PlayStation 4, wie in einem Foreneintrag auf Neogaf nachzulesen ist. Hier verzichtete das Unternehmen ebenfalls auf die Ankündigung vor dem Messepublikum und zeigte das Gerät stattdessen zum ersten Mal auf einer gesonderten Pressekonferenz.

Auch wenn die Informationslage eher dünn erscheint, so solltet ihr die Prognose von LongSensation dennoch im Hinterkopf behalten. Der Twitter-User vermutet nämlich auch, dass neben dem kommenden "Call Of Duty"-Ableger auf dem Sony-Event noch weitere wichtige Spiele gezeigt werden.

Dazu zählen zum Beispiel neben dem bereits heiß erwarteten Death Stranding auch neues Material zu dem postapokalyptischen Abenteuer The Last of Us 2 und dem für kommendes Jahr geplanten Ghost of Tsushima. Ob sich dies Gerüchte bewahrheiten, bleibt abzuwarten.

Was sagt ihr zu den Gerüchten über die PlayStation und die Präsentation der "Current Gen"-Spiele? Haltet ihr die Informationen für zuverlässig oder doch eher für wilde Spekulationen? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Tags: Rumor  

Festplatten und SSDs stark reduziert

Amazon Prime Day: Festplatten und SSDs stark reduziert

Zocker kennen das Problem: Nur selten reicht der vorhandene Speicherplatz aus, um alle Spiele und sonstige Daten un (...) mehr

Weitere News

* Werbung