Fallout 76: Todd Howard äußert sich zur Kritik

von Sören Wetterau (04. Juni 2019)

Den Start von Fallout 76 könnte man wohlgemeint als unglücklich bezeichnen. Geht es nach Game Director Todd Howard, dann sei es jedoch bei einem solchen Spiel wichtiger, was das Team am Ende daraus macht.

Fallout 76: Bevor die Bomben fielen!

Niedrige Wertungen auf Metacritic, Spieler die ihrem Frust freien Lauf lassen und ein schneller Preisverfall: Fallout 76 hat im November letzten Jahres für überwiegend negative Schlagzeilen gesorgt. Das Online-Spiel konnte auch im spieletipps-Test längst nicht das qualitative Niveau der Vorgänger erreichen. Gegenüber IGN hat sich nun erstmals Todd Howard zu der vielen Kritik geäußert.

Laut dem zuständigen Game Director sei dem Team schon während der Entwicklung klar gewesen, dass Fallout 76 zu Beginn einige Probleme haben wird. "Wir wussten, hey, sieh mal, das ist nicht die Art von Spiel, welches die Spieler von uns kennen und wir werden etwas Kritik dafür bekommen. Vieles davon ist durchaus berechtigte Kritik", so Howard. Dennoch war sich Bethesda im Klaren darüber, dass Fallout 76 ein Spiel sei, bei dem man bestimmte Dinge erst sehen kann, wenn es 24/7 über Monate hinweg von einem Live-Publikum gespielt wird.

Schlussendlich, heißt es von Howard, geht es für ein Online-Spiel nicht darum "wie man startet, es geht darum, was daraus wird". In diesem Punkt sei der Game Director stolz auf das Team, welches bislang zahlreiche Updates für Fallout 76 veröffentlicht hat. Wobei auch das nicht immer ganz ohne Kritik vonstatten ging.

Auch für die weitere Zukunft soll Fallout 76 mit weiteren Updates und Inhaltserweiterungen gepflegt werden. Schließlich ist das Online-Fallout laut Todd Howard ein Spiel, welches die Entwickler unbedingt machen wollten. Ob das die zahlenden Kunden auch so locker sehen, sei dahingestellt.

Tags: Multiplayer  

Spieler begegnet Geist im Schnee

Red Dead Online: Spieler begegnet Geist im Schnee

In der Online-Welt von Red Dead Redemption kommt es immer wieder zu neuen Mysterien, die von den Spielern ausgemac (...) mehr

Weitere News

* Werbung