Wolfenstein - Youngblood: Deutsche Version wird erneut zensiert

von Sören Wetterau (11. Juni 2019)

Immer mehr Spiele erscheinen in Deutschland als Uncut-Version. Wolfenstein - Youngblood wird nicht dazugehören - zumindest beim Thema Symbolik. Dies hat Bethesda bestätigt.

Wolfenstein - Youngblood: E3 2019 - Storytrailer

Es war eine der spannendsten Nachrichten des letzten Jahres: Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle darf fortan bei Videospielen die Sozialadäquanzklausel berücksichtigen. Kurz gefasst bedeutet das, dass unter Umständen Hakenkreuze oder andere in Deutschland verbotene Symbole dargestellt werden dürfen. Das Kontrollgremium der USK entscheidet hierbei von Fall zu Fall einzeln.

Nicht wenige Spieler haben sich erhofft, dass vor allem die Wolfenstein-Reihe noch einmal genauer unter die Lupe genommen wird. Offenbar hat sich Publisher Bethesda, trotz einer Nicht-Indizierung der originalen Version von Wolfenstein 2 - A New Colossus auf Nintendo Switch, gegen diesen Schritt entschieden. Wolfenstein - Youngblood wird erneut für den deutschen Markt angepasst, wie das Unternehmen in einem FAQ auf der Spielwebseite bestätigt.

Welche Anpassungen genau vorgenommen werden, geht aus der Antwort nicht hervor. Die Gewaltdarstellung dürfte wie bei den Vorgängern nahezu identisch bleiben. Problematisch ist da eher die Darstellung von verfassungsfeindlicher Symbolik, wie etwa den Hakenkreuzen, die gemäß des E3-Trailers (siehe oben) erneut verändert worden sind.

Allerdings fällt im Video noch eine weitere Besonderheit auf. Die jeweiligen Charaktere sprechen unverblümt von Nazis. Das ist für die neuen Wolfenstein-Spiele ein Novum in Deutschland, denn bislang wurde die Feinde oft nur als "Regime" oder als "Regimeanhänger" bezeichnet.

Selbst von den Änderungen könnt ihr euch frühestens im Singleplayer oder Koop-Modus ab dem 26. Juli überzeugen. Dann soll Wolfenstein - Youngblood für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen.

Tags: Politik   Singleplayer  

"Zu kleine Brüste" sorgen bei den Fans für Aufregung

Final Fantasy 7 - Remake: "Zu kleine Brüste" sorgen bei den Fans für Aufregung

Final Fantasy 7 - Remake wird derzeit aus verschiedenen Gründen heiß diskutiert. Der Story-Umfang, di (...) mehr

Weitere News

* Werbung