Pokémon Schwert & Schild: Fans der Reihe äußern ihre Enttäuschung - auch wegen Bäumen

von Matthias Kreienbrink (Montag, 17.06.2019 - 12:11 Uhr)

Es sollte eigentlich das Highlight für Pokémon-Fans sein: Im Treehouse-Livestream von Nintendo während der E3 2019 wurde Pokémon Schwert und Schild ausgiebig gezeigt. Doch das Gezeigte und ein Interview mit dem Produzenten Junichi Masuda ist vielen Fans übel aufgestoßen.

Das neue Pokémon - hassen wir zu voreilig?

Pokémon Schwert und Schild wird das erste Pokémon-Spiel der Hauptreihe sein, in dem es euch nicht möglich sein wird, jedes Pokémon in das Spiel zu übertragen. Dies machte Junichi Masuda im Rahmen des Treehouse-Livestreams von Nintendo klar. Da die Animationen der Pokémon in Schwert und Schild zu aufwendig zu gestalten seien, um die mehr als 800 Taschenmonster zu integrieren, habe man sich dazu entschieden, nur eine Auswahl der Pokémon spielbar zu machen.

Diese Äußerung hat bei vielen Fans für Unmut gesorgt. War es doch bisher für viele Spieler die größte Freude, jedes einzelne Pokémon dem Pokédex hinzuzufügen. Die Reaktion auf diese Äußerung ließ daher auch nicht lange auf sich warten. Im Gameplay-Video das auf dem YouTube-Kanal von Nintendo hochgeladen wurde, haben sich bisher schon knapp 62.000 negative Bewertungen angehäuft - im Verhältnis zu knapp 19.000 positiven.

Auch auf Twitter machen sich einige User lustig. Der oben gezeigte Tweet etwa stellt in Frage, ob es wirklich die aufwendigen Animationen sind, die dafür sorgen, dass nicht alle Pokémon enthalten sind. Dabei zeigt er einen Gameplay-Ausschnitt, in dem die - nicht vorhandenen - Animationen von Wingull gezeigt werden.

Links seht ihr das neue Pokémon-Spiel, rechts Ocarina of Time.Links seht ihr das neue Pokémon-Spiel, rechts Ocarina of Time.

Auf die Spitze treiben es derweil User, die die Grafik von Pokémon Schwert und Schild mit der von Zelda - Ocarina of Time vergleichen. Dabei ist einigen vor allem ein Baum ins Auge gefallen, der sie an das Spiel für Nintendo 64 aus dem Jahr 1998 erinnert.

Bisher ist die Stimmung bezüglich Pokémon Schwert und Schild also noch etwas trübe. Es bleibt abzuwarten, ob Gamefreak bis zum 15. November die Kritikpunkte ausbessern können wird, denn an dem Tag soll das Spiel für die Nintendo Switch erscheinen.

Erweiterung startet überaus erfolgreich

Monster Hunter World: Iceborne | Erweiterung startet überaus erfolgreich

Da wo Monster Hunter World aufgehört, macht Monster Hunter World: Iceborne weiter. Die Erweiterung wurde be (...) mehr

Weitere News

* Werbung