Fallout 76: Spieler erhalten endlich die Segeltuch-Tasche

von Micky Auer (17. Juni 2019)

Fallout 76 ist Bethesdas aktuelles Sorgenkind. Einer der zahlreichen Kritikpunkte betrifft eine Tasche, die Käufern einer teuren Edition versprochen wurde. Dieser Artikel wurde jedoch nicht geliefert. Jetzt, mehr als ein halbes Jahr später, scheint das endlich zu klappen.

Erst kürzlich auf der E3 stellte Bethesda das kostenlose Wastelanders-Update vor:

Mit Fallout 76 hat der Publisher Bethesda nicht das Ziel erreicht, dass er anvisiert hat. Neben lautstarker Kritik an Technik, Inhalt und Spielmechanik (also das gesamte Paket), gab es auch noch Ärger um Merchandise rund um den Release. Da wäre zum Beispiel die Sache mit Nuka Dark Rum, ein speziell abgefüllter Rum in einer "Nuka Cola"-Flasche, die sich in der Realität als billig verarbeitete Plastikhülle herausstellte, die es schier unmöglich macht, das Getränk in ein Glas zu gießen, ohne dabei die Hälfte zu verschütten.

Noch viel saurer stieß jedoch der Inhalt der sündteuren Collector's Edition von Fallout 76 auf. Angepriesen wurde darin unter anderem eine Tragetasche aus Segeltuch im Fallout-Design. Was die Käufer jedoch im Endeffekt erhielten, war eine billige Nylon-Tasche, die in keiner Weise der Qualität des beworbenen Artikels entspricht.

Links im Bild die Tasche, um die es sich dreht.Links im Bild die Tasche, um die es sich dreht.

Als ein enttäuschter Konsument sich mit der entsprechenden Reklamation an den Kundendienst von Bethesda wandte, erhielt er die Antwort, dass die in den Medien dargestellte Tasche nur ein Prototyp gewesen sei, dessen Herstellung sich als zu teuer erwiesen hätte. Und als krönenden Abschluss gab es die Aussage: **"Wir haben nicht vor, etwas dagegen zu unternehmen."

Die Gemüter kochten noch weiter hoch, als sich kurz daruf herausstellte, dass die Segeltuchtasche durchaus existiert, jedoch nur Vertretern der Presse und Influencern auf einer Präsentation von Fallout 76 vor Release geschenkt wurde.

Jetzt, knapp sieben Monate später, gibt es jedoch vereinzelt Meldungen auf Twitter von Konsumenten, die tatsächlich die Tasche erhalten haben, die von Anfang an als Teil der 200 Euro teuren Collector's Edition angeboten wurde:

Man könnte jetzt sagen, es sei ein kleiner Trost und seitens Bethesda ein Schritt in die richtige Richtung. Bedenkt jedoch, dass es hier um ein Produkt geht, das mit Bild beworben wurde und für das Leute Geld bezahlt haben. Sie haben jetzt also im Endeffekt nur das erhalten, was ihnen von Anfang an zustand. Ob das ein Grund zum Feiern ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Endlich erhalten Konsumenten den Inhalt der Collector's Edition von Fallout 76, für den sie auch bezahlt haben. Jetzt muss nur noch das Spiel zu dem werden, was der Publisher versprochen hat.

Spieler begegnet Geist im Schnee

Red Dead Online: Spieler begegnet Geist im Schnee

In der Online-Welt von Red Dead Redemption kommt es immer wieder zu neuen Mysterien, die von den Spielern ausgemac (...) mehr

Weitere News

* Werbung