Destiny 2: Shooter meldet sich mit Rekordspielerzahlen zurück

von Tom Lubowski (18. Juni 2019)

Die Spielerzahl von Destiny 2 steigt wieder an! Zurzeit verzeichnet das Online-Spiel etwa eine Million Spieler täglich. Aber was sind die Ursachen für das plötzliche Comeback?

Destiny 2: Die sechste Saison liefert einige neue Inhalte:

Noch vor einigen Monaten ging es Destiny 2 nicht besonders gut: Etwa bis Ende 2018, kurz bevor Bungie die Rechte an der Marke von Activision zurückkaufte, verzeichnete das Spiel rund sechs Millionen aktive Nutzer monatlich. "Das Unternehmen hatte im ersten Quartal 345 Millionen aktive User im Monat", erklärte COO Collister Johnson in einer Telefonkonferenz (VGC berichtet).

In den Händen von Activision hätten sich die aktiven Nutzerzahlen von Destiny 2 auf 41 Millionen im Monat belaufen, so Johnson weiter. Dies würde einem Verlust von zwölf Millionen aktiven Nutzern monatlich entsprechen, rund die Hälfte sollen die Folge der Markenabgabe von "Destiny" zurück an Bungie sein, so heißt es.

Den Anstieg der lebhaften Community vermeldete der Charlemagne-Bot (über Pyro Gaming). Demnach würden die Spielerzahlen der letzten Woche konstant bei einer Million täglicher Nutzer liegen. Diese gliedern sich wie folgt:

  • 1,01 Millionen, mit 963.000 Spielern im PvE

  • 472.000 Spieler im Crucible

  • 319.000 Spieler im Gambit

  • 139.000 in Schlachtzügen

Insgesamt waren die Wochenenden etwas spielintensiver als die Werktage. Auslöser des Anstiegs waren offenbar die Season of Opulence und die Shadowkeep-Ankündigung. Diese Ergebnisse beinhalten die Spielerzahlen von PC, Xbox One und PS4.

Ob der Erfolg auch weiterhin anhalten kann, wird die Zukunft zeigen. Fest steht allerdings, das mit dem Erscheinen von Destiny 2 - Forsaken das Spiel ebenfalls einen kleinen Anwuchs der Spieleraktivitäten verzeichnen konnte. Qualitative Inhaltsnachschübe scheinen jedenfalls neue (alte) Begeisterung an Destiny 2 zu entfachen.

Tags: Remake   Retro  

News gehört zu diesen Spielen

Destiny 2 - Forsaken
Der zweite Gründer verlässt das Studio endgültig

Blizzard: Der zweite Gründer verlässt das Studio endgültig

Nachdem Maik Morhaim schon Anfang des Jahres Blizzard den Rücken zugewandt hat, schließt sich nun ein wei (...) mehr

Weitere News

* Werbung