Project Scarlett: Nicht einmal Microsoft weiß, wie die Konsole wirklich heißt

von René Wiesenthal (18. Juni 2019)

Project Scarlett ist der aktuelle Projektname der kommenden Microsoft-Konsole. Wie das Gerät zum Release heißen wird, wissen wir noch nicht. Und damit sind wir nicht allein: Laut Xbox-Chef Phil Spencer weiß das derzeit nämlich noch niemand.

Xbox Scarlett: Die neue Microsoft-Konsole wird vorgestellt

Phil Spencer, Leiter der Xbox-Sparte bei Microsoft, wurde in einem Interview mit dem Magazin Giant Bomb auf der E3 2019 zur kommenden Xbox-Konsole befragt. Das Gerät wurde zuvor auf der Pressekonferenz von Microsoft zur E3 vorgestellt. Ebenso hat Microsoft in diesem Rahmen einen Release-Zeitraum genannt: Gegen Ende 2020 soll es soweit sein. Vermutlich wird die Konsole also zum Vorweihnachtsgeschäft erscheinen.

Unter welchem Namen, ist jedoch noch unklar. Denn noch immer ist die nächste Microsoft-Konsole nur unter ihrem Arbeitstitel Project Scarlett bekannt. Und so wie es aussieht, ist Microsoft auch noch nicht viel weiter, was die Namensgebung angeht. So sagt Spencer im Interview:

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie der Name lautet. Wir haben keine Liste mit potenziellen Namen.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Release der Konsole nicht einmal mehr eineinhalb Jahre entfernt ist und schon viele technische Details bekanntgegeben wurden, ist es erstaunlich, dass es augenscheinlich noch nicht einmal intern einen finalen Namen für das Gerät gibt.

Dass sie letztendlich Project Scarlett heißen wird, ist unwahrscheinlich, da der Namenszusatz "Project" tatsächlich eher bei Arbeitstiteln üblich ist. Bereits bei der Xbox One X nutze Microsoft diesen Zusatz, als sie die leistungsstärkere Iteration der Xbox One noch Project Scorpio nannten.

"Scarlett" wird sie dementsprechend wohl auch nicht heißen, es könnte aber ein Hinweis darauf sein, dass die noch namenlose Konsole standardmäßig in einem Scharlachrot ausgeliefert wird.

Außerdem könnte es sein, dass Scarlett in zwei verschiedenen Varianten verfügbar sein wird. So gibt es nach aktuellem Informationsstand schon zu Release eine Standard- und eine leistungsfähigere Variante. Die beiden laufen in dieser aktuellen Gerüchtephase unter den Namen Anaconda und Lockhart – ob sich beide Varianten dann in der finalen Version, sollte es sie tatsächlich geben, ebenso drastisch in ihren Bezeichnungen unterscheiden werden, bleibt abzuwarten.

Tags: E3   Hardware  

Erweiterungen günstiger kaufen im PlayStation Store

Die Sims 4: Erweiterungen günstiger kaufen im PlayStation Store

Im PlayStation Store findet ihr zurzeit Erweiterungen für Die Sims 4 zum günstigen Preis. Wer sich (...) mehr

Weitere News

* Werbung