Cyberpunk 2077: Verfeindete Gang sorgt für Kontroverse

von Tom Lubowski (20. Juni 2019)

Auf der vergangenen E3 packte "Cyberpunk 2077"-Entwickler CD Projekt Red unter Ausschluss der Öffentlichkeit erneut eine fünfzigminütige Gameplay-Demo aus. Zwar kam das neue Material des Spiels gut beim Publikum an, einige Aspekte stifteten dennoch etwas Unruhe.

Auch Keanu Reeves bekommt eine Rolle im Spiel:

Für eine Kontroverse sorgte die Darstellung der Gang "Animals" im Spiel, wie die Kollegen von VG247 berichten. Die Animals bestehen nämlich überwiegend aus dunkelhäutigen Menschen und Zugehörigen von Minderheiten. Einige Leute waren jedoch mit der Art und Weise, wie diese Gang in der Demo dargestellt wird, nicht glücklich und äußerten ihren Missmut. Auf der Messe selbst beteuerte CD Projekt Red allerdings, dass man vorsichtig bei der Darstellung von diversen Minderheiten sei und der Kontext die Wahrnehmung verändern könne.

Auch Mike Pondsmith, der Schöpfer des Tabletop-Spiels Cyberpunk 2020 - der Vorlage zu Cyberpunk 2077 - äußerte sich zu der Thematik auf Reddit:

„Was die Animals betrifft: DARUM GEHT ES DOCH!!! Sie betrachten sich selbst als MÄCHTIGE, GEFÄHRLICHE, WILDE TIERE. Man möchte meinen, die Lady, die sich "Sasquatch" nennt, wäre Hinweis genug gewesen.

Pondsmith selbst sei intensiv am Entwicklungsprozess beteiligt und äußert sich auch noch zu einer anderen Gruppe im Spiel, die für Aufsehen sorgt:

"Die originalen Voodoo Boys stellen einen bissigen Kommentar zu kultureller Aneignung dar. Ich LIEBE die Vorstellung, dass echte Voodoo-Anwender zurückkehren, um ihr Revier wieder zurückzuerobern. [...]"

Was denkt ihr über die konstroverse Darstellung? Empfindet ihr die Aufregung als viel Wirbel um nichts? Oder denkt ihr, dass das Ganze doch unter Umständen problematisch werden könnte? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Tags: E3   Science-Fiction  

Festplatten und SSDs stark reduziert

Amazon Prime Day: Festplatten und SSDs stark reduziert

Zocker kennen das Problem: Nur selten reicht der vorhandene Speicherplatz aus, um alle Spiele und sonstige Daten un (...) mehr

Weitere News

* Werbung