Half-Life 3: Valve-Chef Gabe Newell witzelt über die Fortsetzungsangst des Unternehmens

von Marvin Fuhrmann (Samstag, 29.06.2019 - 11:15 Uhr)

Ob Half-Life 3 irgendwann doch noch erscheinen wird? Eine Frage, die sich viele Gamer sicherlich seit Jahren stellen. Immerhin ist der Chef von Valve, Gabe Newell, offenbar wieder in der Lage über Half-Life 3 und andere Fortsetzungen zu scherzen. Auf der Präsentation der Valve Index, dem neuen VR-Headset von Valve, konnte er sich einen Seitenhieb auf die eigene Spieleentwicklung nicht verkneifen.

So ging Half-Life 2 damals an den Start:

Half-Life führte zu Half-Life 2, Source führte zu Source 2, die Experimente, die wir in Team Fortress 2 angestellt haben, haben uns geholfen, Dota 2 zu bauen“, so Newell im Rahmen der Index-Präsentation (via PCGamer). „Artifact ist der Grund, warum wir in der Lage sind, Underlords zu machen. Vielleicht werden wir eines Tages auch eine Nummer 2 haben, die uns zu der nächsten glänzenden ganzen Zahl führen wird, die dort oben irgendwo auf einem Berg leuchtet.“

Natürlich sind damit Half-Life 3, Dota 3, Team Fortress 3 und Left 4 Dead 3 gemeint, die bislang nicht das Licht der Welt erblickt haben. Man könnte meinen, Valve hat zu viel Respekt vor einer Trilogie, um die Projekte anzupacken. Doch wer weiß: Vielleicht wird der Witz über Half-Life 3 ja doch irgendwann noch Realität und die Hoffnung der Fans damit ebenso.

Beliebte SSD mit bis zu 2 TB Speicher jetzt reduziert

Alle Gamer, die auf der Suche nach einer günstigen SSD sind, können jetzt wieder zuschlagen: Wenn (...) mehr

Weitere News