Gerücht: Sony will die "Alan Wake"-Macher kaufen

von Sören Wetterau (Donnerstag, 04.07.2019 - 10:30 Uhr)

Landen Alan Wake und Control bald bei Sony? Einem aktuellen Gerücht zufolge will der PlayStation-Konzern das finnische Studio Remedy Entertainment kaufen.

Control: Trailer gibt erste Einblicke in die Spielwelt

Nachdem Microsoft in den letzten zwölf Monaten auf großer Shopping-Tour gewesen ist und die Xbox Game Studios um gleich mehrere Entwickler erweitert hat, soll nun Sony an der Reihe sein. Gemäß eines Berichts der Webseite Pushsquare plant das japanische Unternehmen, Remedy Entertainment als exklusiven Entwickler anzuwerben.

Redakteur Sammy Barker beruft sich dabei auf mehrere, nicht näher genannte Quellen, die wie üblich anonym bleiben wollen. Zudem hat Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, erst im Mai dem finnischen Entwickler während einer Tour, in welcher er hauptsächlich Gast bei Exklusivpartnern wie Naughty Dog und Insomniac Games gewesen ist, einen Besuch abgestattet.

Ob das jedoch bedeutet, dass Sony tatsächlich die Macher von Alan Wake und dem im August erscheinenden Control kaufen möchte, bleibt unklar. Möglicherweise versucht der PlayStation-Konzern auch lediglich einen Exklusivdeal auszuhandeln oder hat dem Studio, die geplante PlayStation 5 vorgestellt.

Weder Sony noch Remedy Entertainment haben sich bislang zu den Gerüchten geäußert. Aktuell arbeitet der Entwickler noch an der Fertigstellung von Control, welches voraussichtlich am 27. August für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheint.

News gehört zu diesen Spielen
witzelt über Epilepsie-Episode, keiner lacht

The Pokémon Company macht Anspielungen auf Kosten der Zuschauer.The Pokémon Company postet (...) mehr

Weitere News